Gottes Treue – 01.09.2017

Gottes Treue – 01.09.2017

Der HErr sprach zu Abram: … Ich werde dich zu einem großen Volk machen, dich segnen und deinen Namen groß machen. Ein Segen sollst du sein.
1. Mose, Genesis 12, 2
Abram glaubte Gott diese Verheißung und er machte sich auf den Weg ins gelobte Land. Er glaube und vertraute Gott. Doch die Jahre vergingen. Abram wurde älter und älter. Und seine Frau Sara wurde auch älter und älter. Wie sollte Gott Seine Verheißungen noch erfüllen?
Jeden Abend stand Abram auf, verließ das Zelt und sah hinauf zu den Sternen. Er sah sich das Universum an. Wie groß ist Gott, der Schöpfer!! Wie wunderbar hat ER alles gemacht! Es gibt nichts, was ER nicht könnte.
Doch nach etlichen Jahren geschah immer noch nichts. Kein Nachkomme, nichts. Nur daß Abram und Sara immer älter wurden …
Und Abram ging weiterhin jeden Abend hinaus in die Nacht und sah sich den Sternenhimmel an. Er sah, wie stark, mächtig und wunderbar Gott ist. Und er glaubte.
Nun stell dir mal vor, nach 20 Jahren, als Abram etwa 95 Jahre alt war und Sara nicht viel jünger, da hätte Gott gesagt: Abram, Du siehst ja selber: Du bist alt und kannst nicht mehr. Sara ist auch alt und da läuft auch nichts mehr. Verstehst Du? Wie solltet ihr noch Kinder bekommen, das geht doch gar nicht! Abram, sei Realist. Füg dich in Dein Schicksal. Es tut mir sehr leid, aber mit Nachkommen ist nichts ….  – Ob Gott so ist?
Nein, ER ist nicht so!
Jeden Abend, wenn Abram aus dem Zelt kam, richtete Gott Seinen Blick auf ihn. ER konnte nicht anders, als diesen treuen Mann segnen. In jeder Hinsicht segnete ER Abram. Es war Sein Freund. Gott war stolz auf Seinen Geliebten!
Und Gott machte das Unmögliche wahr: Sara wurde tatsächlich schwanger und im Alter von hundert Jahren wurde Abram Vater. ER hält, was ER verspricht! Aber halten wir Ihm die Treue? Verlassen wir uns auf Seine Verheißung und auf Sein Wort? Sehen wir auf zu Ihm?
HErr, ich möchte wie Abram sein, der Deinem Wort unerschütterlich glaubte! Er hatte auch schwache Momente, klar, und dennoch stand die Treue zu Dir über seinem Leben. Ja, auch ich möchte Dir treu sein, Dir vertrauen und mich Dir ganz und gar anvertrauen. Du sorgst gut für mich!!!


Kommentar verfassen