Umkehr – 10.07.2020

Umkehr – 10.07.2020

Doch was mir damals ein Gewinn war, das habe ich um Christi Willen als Verlust erkannt.
Philipper 3, 7

„Ja noch mehr: Ich sehe alles als Verlust an, weil die Erkenntnis Christi Jesu, meines HErrn, alles übertrifft. Seinetwegen habe ich alles aufgegeben und halte es für Unrat, um Christus zu gewinnen und in Ihm zu sein. …. Christus will ich erkennen und die Macht seiner Auferstehung und die Gemeinschaft mit Seinen Leiden; Sein Tod soll mich prägen …. Ich strebe  danach, es zu ergreifen, weil auch ich von Christus Jesus ergriffen worden bin. …. Ich vergesse, was hinter mir liegt, und strecke mich aus nach dem, was vor mir ist. …..“
Paulus beschreibt sehr intensiv, warum Er Christus nachfolgt. Alles, wirklich alles, hat er in Ihm gefunden. Alles, wonach er suchte, alles, wonach er sich sehnte, fand er in Christus. Darum übergab er alles Christus und läßt Jesus durch sich leben.
Heut kam mir dieser Gedanke, daß Jesus in uns Raum gewinnt und Gestalt annimmt, damit Er durch uns leben kann. ER will die Menschen mit dem Evangelium erreichen, Sünden vergeben, Kranken heilen, Herzen trösten, Einsamen beistehen, Gefangene befreien. Und das macht Er durch uns.
Wollen wir das, wollen wir Christus wirklich unser Leben  geben?  ER möchte es haben und Wunderbares daraus machen. So wie bei Paulus oder Petrus, Johannes oder Maria und Martha. ER nimmt gern gewöhnliche Menschen  und baut Sein Reich durch diese einfachen Menschen. Damit alle Ehre Ihm gebührt und sich kein Mensch rühmen kann. – Bist du bereit?
ER möchte nicht nur während der Lobpreiszeit König sein, sondern auch von Montag bis Samstag.
Es ist egal, an welchen Platz uns der HErr stellt: Am Fließband, in die Küche, Autoreparaturen, Landwirt, Pastor oder Professor, ER will durch uns wirken und sich ausleben. Willst du? Willst du, daß der HErr Sein Werk durch dich tun kann?
Die Welt, ja, die ganze Schöpfung schreit nach Erlösung. Willst du? ER wird für Dich sorgen, ER wird dein Hirte, Erlöser, Heiland und König sein. Willst du Ihm ganz gehören?

Ja Jesus, Du sollst mein König sein. Nicht nur sonntags, sondern jede Sekunde. Ich will mein Leben von allem reinigen, was Dir nicht gefällt. Ich will Dir gehören. Bitte, nimm mich ganz in Besitz.


Kommentar verfassen