Heiligung – 22.06.2020

Heiligung – 22.06.2020

Denn das ist der Wille Gottes, eure Heiligung.
1. Thessalonicher 4, 3

Wenn wir wissen wollen, was Heiligung ist, müssen wir uns das Leben Jesu hier auf der Erde ansehen. ER war ja als Mensch hier, lebte wie ein Mensch und ist uns ein Vorbild. Meistens kennen wir nur Seine großen Worte und Taten, aber was Er für ein Mensch war, sehen wir zuerst nicht so klar.
ER war sehr hilfsbereit und freundlich. Zu jedem, der in Not war, auch zu Prostituierten oder Aussätzigen. Es machte Ihm nichts aus, sie zu umarmen oder sich berühren zu lassen. ER hatte keine falschen Hemmungen, sondern bewegte sich sehr frei. ER konnte sich über gesellschaftliche Schranken gut hinwegsetzen, ohne Menschen zu beleidigen, denn Liebe war Seine Triebfeder.
ER war barmherzig. Oft heißt es, wenn Er einen Kranken sah, hatte Er Mitleid.
ER war sehr anziehend für andere. Ständig umringten Ihn Menschen, und auch die Kinder liebten Seine Nähe.
ER war standfest in Seiner Meinung. ER ließ sich nicht manipulieren. Sogar Seine Mutter fuhr Er schroff an, weil sie Ihm Vorschriften machen wollte. ER ließ sich nur vom Heiligen Geist leiten, nicht von der Meinung der Menschen.
ER war leidensfähig. Alles Leid der Welt nahm Er freiwillig auf sich, ohne zu Klagen und zu Jammern.
ER hatte ein reines Herz. Keine schmutzige Phantasie oder Gedanke befleckte Ihn. Auch keine Habgier, oder überhaupt Gier. ER ruhte in sich und war mit allem sehr zufrieden, egal, was es zum Essen gab oder wo Er schlafen mußte.
ER hatte viel, viel Geduld. Von morgens bis abends heilte Er Kranke, ohne müde zu werden ….
ER hatte feste Gewohnheiten. Jeden Morgen stand Er früh auf und ging in die Einsamkeit zum Gespräch mit dem Vater. Das war Seine Quelle der Kraft.
ER verurteilte nie, aber hielt sich mit Kritik an den Frommen und Scheinheiligen nicht zurück. Auch mit den Jüngern konnte Er mal ein ernstes Wort reden, wenn sie wieder einmal so wenig Glauben hatten.
So wie Jesus hier auf der Erde war, so ähnlich sollen wir auch werden. Das geht nur, wenn wir unser altes Ich mit seinen Begierden und Wünschen kreuzigen und uns vom Geist Gottes regieren lassen und ständig im Kontakt mit Ihm bleiben, durch Gebet und Bibellese und durch die Gemeinschaft mit den anderen Geschwistern, die uns stärken und korrigieren.
Das Ziel, die Heiligung, ist das, was alle Menschen gern erreichen möchten, aber der Weg dahin ist schmal, steil und schwierig. Nur Mut, der HErr selber hilft uns, wenn wir uns Ihm ganz ausliefern! Denn ER liebt Seine Kinder!

Ja HErr, ich möchte gern so sein wie Du. Bitte, verändere mein Herz, meinen Charakter, mein Denken, meine Gefühle! Allein schaffe ich es nicht, ich brauche Deine Hilfe! Danke, Du hilfst gern!!


Kommentar verfassen