ER sucht mich – 23.04.2018

ER sucht mich – 23.04.2018

Denn so spricht Gott, der HErr:
Jetzt will ich meine Schafe selber suchen und mich selber um sie kümmern. … Die verlorengegangenen Tiere will ich suchen.
Hesekiel 34, 11.16
Gott sucht uns! Eigentlich hat ER es nicht nötig, uns hinterher zu laufen. Wir müßten Ihm hinterherlaufen! Und doch, ER kennt uns und weiß, wie sehr wir uns verlaufen haben. ER weiß, wenn ER uns nicht sucht und findet, sind wir tatsächlich verloren.
Jeden Morgen wartet ER auf uns, damit wir Ihm Guten Morgen sagen und die Verbindung mit Ihm aufrechthalten. Den ganzen Tag steht ER uns zu Seite, und wartet auf unser Danke-schön und auf unsere Fragen. ER sieht uns, egal wo wir uns „verstecken“. Auch in einem Hochhaus, in dem hunderte von Menschen wohnen und wo alles anonym ist, sucht und findet ER uns. Es gibt keine Einsamkeit, ER ist ja da.
ER sucht uns, damit wir Leben haben. ER will uns mit Segen überschütten. Es ist die Liebe, die Ihn antreibt. Wo sind Seine Kinder?
Es gibt so vieles, wo Gott uns gut helfen kann. Und doch probieren wir es meistens allein. Wieviel Arbeit und Mühsal bliebe uns erspart, wenn wir alles gleich mit Gott zusammen tun würden! Haben wir schwierige Fragen, so können wir uns an Gott wenden. Es mag einige Tage dauern, bis wir die Antwort haben, aber dieses gemeinsame Gespräch mit Gott formt uns und macht uns stark. Sucht mein Angesicht, dann werdet ihr leben, so sagt Gott selber (Amos 5,4).

Ja, HErr, ich will Dich suchen, Deine Antworten und Deine Hilfe. Ich will Dich selber suchen und sehen, wie Du bist. Du bist das Leben, ohne Dich bin ich verloren in diesem Chaos der Welt. Ja, ich verirre mich hoffnungslos, wenn ich Dich verliere. Ich will mich fest an Dich halten und alles mit Dir bereden. Wie gut, daß Du Antworten gibst! Wie gut, daß Du mich suchst und niemals locker läßt, bis Du mich findest!


Kommentar verfassen