Der Tempel Gottes – 26.11.2020

Der Tempel Gottes – 26.11.2020

Jesus sagt:
Mein Haus soll ein Haus des Gebetes sein. Ihr aber habt daraus eine Räuberhöhle gemacht.
Lukas 19, 46

Jesus ist im Tempel und sieht die Händler und wie sie gute Geschäfte machen; und Er sieht die Geldwechsler, die ebenfalls dicke Brieftaschen und Stapel von Geld haben. Da wird Er zornig, schmeißt alle Tische mit Geld und Dingen um, ergreift eine Peitsche und treibt die Händler hinaus. Der Tempel ist heilig, er ist ein Gebetshaus, und nicht für diese Geldgeschäfte da. Schlimm, was sich so an Mißständen einstellt, selbst wenn es recht praktische und verständliche Gründe hat!
Jesus hätte so gern den Tempel gereinigt von allem religiösen Tand, von der Gesetzesgläubigkeit, von den fanatischen Schriftgelehrten und stolzen Frommen. Doch das ging nicht, denn mit der Peitsche kann man sicher keinen Menschen vom Evangelium überzeugen.
ER hat einen anderen Weg: ER kommt in unser Herz und nimmt es als Seinen Tempel. Dort soll Reinheit und Heiligkeit herrschen. Alles Alte, aller Plunder, aller Dreck muß hinaus. Alle schlechten Gedanken wie Neid und Eifersucht, Stolz und Habgier muß vor Ihm verschwinden. Alle alten Sünden werden vergeben und vergessen. Alles wird neu gemacht! Licht und Friede, Liebe und Barmherzigkeit füllen den Herzenstempel. Jesu Gegenwart ist spürbar. Hoffnung kommt auf, die Freude bricht sich Bahn und der Friede hat kein Ende.
Ist Jesus HErr in unserem Herzenstempel, so laßt uns aufpassen, damit er nicht wieder verschmutzt! Wir wollen lieber zur Ehre Jesu leben, und nicht unnützen Dingen nachjagen. Wie gut, daß Er für uns sorgt, so haben Furcht und Sorge auch nichts mehr in unseren Herzen zu suchen.
Gelobt sei der HErr, der kommt und mächtig regiert! Ihm will ich gehören, ER soll mein König sein! Denn ER ist würdig, daß ich Ihm mein Leben weihe.

Danke Jesus, daß Du in meinem Herzen wohnst. Danke, Du bringst Licht in die Dunkelheit, Hoffnung in die Nacht, Freude in den grauen Alltag, Friede, wo Streit ist. Danke, Du sollst in meinem Herzen regieren! Amen!!!

Leave a Reply