Der Friedefürst – 23.05.2020

Der Friedefürst – 23.05.2020

Die Herrschaft liegt auf Seiner Schulter; man nennt Ihn: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Vater in Ewigkeit, Fürst  des Friedens.
Jesaja 9, 5

Das ist die Beschreibung von Jesus Christus, den Messias und Erlöser, 600 Jahre vor Seiner Geburt vom Propheten Jesaja. Wie gut Jesaja Ihn beschrieben hat! Dieser Seher konnte den Messias sehen und freute sich auf Ihn.
Heute gibt es viele Tyrannen und Diktatoren, die ihre Völker unterdrücken und sich an ihnen bereichern. So viel Ungerechtigkeit und Hunger regiert in der Welt! Nirgends gibt es einen Menschen, der so regiert, wie Jesus es gern hätte. Alle wollen befehlen, aber keiner will dienen wie Jesus. Alle wollen den Reichtum der Völker, aber sie wollen ihnen nichts schenken oder geben. Alles ist verkehrt herum, weil der Gott dieser Welt ihnen den Sinn verblendet hat und alles, sogar die besten Ansätze und Ideen ins Gegenteil verdreht. Lügen und Betrügen, hassen und töten, stehlen und bestechen, Sex nach Lust und Laune, alles gibt es in der Welt. Wie gut, wenn ein Volk nach dem Wort Gottes leben könnte! Dann wäre Friede.
In der Gemeinde soll dieser Jesus der König sein. Dort soll Friede herrschen, dort soll der Wunderbare Ratgeber, der Starke Gott, der Vater in Ewigkeit der HErr sein. Und in unseren Herzen soll Er ebenfalls König sein. Dann kann Gemeinde gelingen, dann kann es Jesu Reich sein. Leider regieren Menschen in der Gemeinde und wir sind ja auch nicht fehlerfrei. Doch durch Demut und Vergeben können wir Reich Gottes bauen, nicht durch Geld, Macht oder Stärke. Jesus soll in unseren Herzen der König sein, und auch in der Gemeinde; – das ist Reich Gottes, Friedensreich, ein Stück Himmel auf Erden.
Wir wollen uns ganz intensiv an Ihn wenden, damit Er unsere Herzen nach Seinem Bilde umgestaltet und wir wollen so in unserer Gemeinde Reich Gottes bauen. Es wird eine Arche Noah für viele Menschen, die Frieden und Rettung suchen. So will es Jesus.

Danke Jesus, Du bist der Friedefürst! In meinem Herzen schaffst Du Frieden, – laß mich ein Friedensbote sein! Bei Dir bin ich geborgen; – wie gut mir das tut!!


Kommentar verfassen