Mein Herz

Mein Herz

Gib mir dein Herz, mein Sohn,
deine Augen mögen an meinen Wegen Gefallen finden.
Sprichwörter 23,26

In unseren Herzen sind so viele Wünsche! Und es fällt uns schwer, unser Herz, unsere Träume, Wünsche und Gedanken wegzugeben. Es ist gar nicht alles schlecht, was so in unserem Herzen ist; aber alle eigenen Wege mag Gott nicht. Denn Er allein weiß, wo und wie wir volle Erfüllung und Befriedigung finden, wo unser Platz im Leben ist. Darum bittet Er um unser Herz; es soll gemeinsam mit Seinem schlagen.
Ich selber bin viele eigenen Wege gegangen. Sie waren nicht schlecht, aber es war auch nie das wirklich Beste. Es war viel Kampf und Selbstbehauptung, viel Unruhe und Unfrieden. Manchmal führten meine eigenen Wege in die Sünde hinein, manchmal vergaß ich meinen lieben HErrn. Doch ER hat mich gehalten und zurückgebracht zur Quelle meines Lebens. Ihm gebe ich mein Herz, das es so schlägt, wie Er es will, im Einklang mit Seinem Willen! Und ER füllt es aus, mit Seinen Wünschen, Träumen und Gedanken. Es ist wunderbar, wenn Ihm das eigene Herz gehört – und mir Seines! Lange habe ich gehadert mit meinem Gott; ich war nicht einverstanden mit Seinen Wegen mit mir. Doch nun sehe ich, daß es Seine Liebe war, die mich durch Seinen Sanftmut auf Seinen Weg brachte, an meinen Platz. Und dieser Platz gefällt mir. Lieber trockenes Brot und Seine Gegenwart, wie dicken Braten mit Kampf und Sorgen. Ich will nicht wieder tauschen und zurück und eigene Wege gehen!

Danke, Jesus, Du hast mich mein Leben lang geführt und gehalten. Ich kann nicht alles verstehen, aber ich kann Dir vertrauen, weil ich weiß: Du meinst es gut mit mir!! Danke, Du hast mich geführt zum Ruheplatz am Wasser. Du bist mein Guter Hirte. Dir soll mein Herz gehören, weil Dein Herz schon lange für mich schlägt!


Kommentar verfassen