Am Ende … – 11.12.2017

Am Ende … – 11.12.2017

Und er ging hinaus und weinte bitterlich.
Matthäus 26, 75
… am Ende; – ist ein neuer Anfang.
Petrus war Fischer. Da kam der HErr und rief ihn: Folge mir nach! Und Petrus folgte diesem HErrn mit Leib und Seele. Alles wollte er für seinen geliebten HErrn tun! Bis zu diesem Tag. Am Abend wollte er Ihn noch mit dem Leben verteidigen, schlug einem Soldaten mit dem Schwert ein Ohr ab, und einige Stunden später kannte er Jesus nicht mehr: Ich habe nichts mit Ihm zu tun. Und das dreimal hintereinander! Als der Hahn krähte und Jesus Seinen Kopf dreht und Petrus ansah, durchfuhr ihn die Erkenntnis: Ich habe ein großes Wort gehabt, und nun bin ich ein totaler Versager, – und ER weiß das alles  ….. Und er ging hinaus und weinte bitterlich.
Jesus hatte es schon vorher gewußt und Petrus gesagt. Aber der konnte es nicht glauben. Zu stark war er! Zu stolz, zu selbstbewußt, zu sicher!
Als Jesus starb, sah Petrus nur von Weitem zu. Er hatte Angst. Als Jesus auferstand, war er froh. Doch eine Begegnung mit Jesus kam erst später am See. Dort fragte der HErr ihn: Hast du mich lieb? Petrus ging es durch wie ein Dolch. Doch er versicherte Jesus, er liebe Ihn. Dreimal fragte Jesus, und er wurde immer kleiner. Doch er blieb dabei: Ich liebe Dich! Da gab Jesus ihm einen neuen Auftrag. Weide meine Schafe!
Dann sagte Jesus: Als du noch jung warst, hast du dich selbst gegürtet und konntest gehen, wohin du wolltest. Wenn du aber alt geworden bist, wirst du deine Hände ausstrecken, und ein anderer wird dich gürten und dich führen, wohin du nicht willst. Folge mir nach! (Joh 21, 18f.)
Dann kam Pfingsten, und die Jünger wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt. Seitdem schlossen sie die Türen nicht mehr vor Angst ab. Sie standen mutig inmitten des Tempels und redeten von Jesus. Und ER stand ihnen bei mit Zeichen und Wundern.
So war das Ende des Petrus gut. Das alte, selbstbewußte, starke Ich muß enden und das neue, weiche, liebende, furchtlose Herz kann kommen. Das ist echt ein neuer Anfang! Nur Gott kann das machen: Wo wir am Ende sind, fängt Er erst richtig an.
Bist Du am Ende? Dann ergreife Seine Hand, gib Ihm Dein Leben und nehme Sein Leben an. Bitte um den Heiligen Geist, der Dich neu macht und dazu fähig, Ihn zu lieben!
Danke, Jesus! Bei Dir gibt es keine hoffnungslosen Fälle! Du machst das Leben neu! Gibst ein Ziel und Sinn im Leben! Ja HErr, ich freue mich, daß ich Dir gehöre!!


Kommentar verfassen