Im Segen leben – 2017.010.15

Im Segen leben – 2017.010.15

Der HErr befiehlt dem Segen, an deiner Seite zu sein: in deinen Speichern und bei allem, was deine Hände schaffen.
5. Mose, Deuteronomium 28, 8
Das Kapitel hat 2 Teile. Im ersten Teil wird der Segen beschrieben, den Gott auf Sein Volk kommen lassen will, wenn es auf Seinen Wegen geht; – herrlich!  Und im zweiten Teil werden die Folgen des Fluches für Ungehorsam beschrieben; – schrecklich!
Wenn das Volk Israel auf Gott hörte und nicht nach rechts oder links abwich, so ging es ihm gut und es hatte Frieden. Gerechtigkeit regierte. Freude bei der Ernte! Der Regen kam zur rechten Zeit, nicht zu viel und nicht zu wenig. Eine Wonne, in diesem Land zu leben, – ein Land, in dem Milch und Honig floß.
Und dann kam immer wieder der Hochmut durch und machte Kompromisse mit anderen Völkern, Sitten und Religionen. Diebstahl, Ungerechtigkeit, sexuelle Ausschweifungen, Lügen, Korruption …. alles das griff schnell um sich, wenn das Volk sich von Gott abwandte. Doch die Folgen kamen schnell, – der Fluch des Ungehorsams.
Das Volk Gottes, die Gemeinde, erlebt es genau so. Hören die Leiter auf Gott und gehen vorwärts, so blüht die Gemeinde. Beharren sie auf Traditionen und ihren Leiter-Stand, so stagniert oder schrumpft die Gemeinde. So einfach ist es, aber man sucht sich ständig neue Ausreden, warum Gemeinde nicht richtig läuft.
Der Segen Gottes, echter, reichlicher, überfließender Segen soll sichtbar auf unserem Leben liegen. Am meisten imponieren mir Menschen, die glücklich sind, die sich sicher und geborgen, geliebt und angenommen fühlen, standhafte, kräftige Charaktere. Dieser Segen ist nicht mit Geld zu kaufen; es sind Menschen, die auf Gott hören und nicht nach rechts oder links abweichen; ohne Kompromisse folgen sie Gott; – ER hat in ihrem Leben wirklich den ersten Platz.
Gott hat für uns alle einen guten Plan und gute Gedanken. Wenn wir uns als standfest erweisen, kann ER uns viel anvertrauen; – nicht nur materiellen und finanziellen Segen. ER vertraute Hiob, daß er das Leiden durchsteht; – und Hiob hat es bestanden. ER vertraut manchen, daß sie mit Wenigem dankbar und fröhlich sind. ER vertraut manchem, daß sie in Krankheit oder Gebrechen dennoch die Sonne sehen. ER möchte in jeder Lage bei uns sein und segnen. ER möchte unser Leben füllen mit Freude, Dankbarkeit, Lob, Heil, Barmherzigkeit und allem, was wir zum Glück brauchen. Suchen wir Ihn, finden wir alles.
Danke, Jesus! Deine Nähe bedeutet mir mehr als Geld und Gut. Danke, Du versorgst mich und vergißt mich niemals. Ich brauche keine Millionen, aber Dich kann ich nicht  entbehren. Danke für die Freude am Leben!!


Kommentar verfassen