Ich bin dein Gott! – 20.11.2020

Ich bin dein Gott! – 20.11.2020

Denn Ich, der HErr, bin dein Gott,
Ich, der Heilige  Israels, bin dein Retter.
Jesaja 43, 3

Das erste Gebot ist das wichtigste: Ich bin der HErr, dein Gott. Hier in Jesaja wird es wiederholt, weil es der Grund für uns ist, sich zu freuen: ER ist unser Gott, unser Retter! ER hat sich zu uns herabgebeugt und nimmt sich unser an.
Im Neuen Testament steht: „Das wichtigste Gebot ist: Du sollst den HErrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüt und mit all deiner Kraft.“ (Markus 12,30).
Es ist ein Gebot der Liebe und nicht so gemeint, dass Gott  auf unsere Anbetung angewiesen ist, dass Er gern im Mittelpunkt steht und Tribut einfordert. Nein, so sind die Götzen und falschen Götter, aber unser Gott ist nicht egoistisch.
Immer öfter begegnet mir in der Praxis ein Problem: Ein Mensch kann nicht richtig anbeten und lobpreisen. Da steckt oft ein Verstoß gegen dieses Gebot hinter. Ein Beispiel:
Auf einer Familienfeier nahm mich ein junger Freund zu Seite und meinte, er hätte da so ein komisches Problem. Er mag Lobpreis und Anbetung, doch nur allein. Wenn es mit mehreren ist im Gottesdienst oder Hauskreis, dann wird er aggressiv, sogar zornig. Gott war an diesem Tag mit uns und so wußte ich die Lösung schon, bevor er zu Ende geredet hatte; – manchmal schenkt Gott solche blitzartigen Erkenntnisse. Hier waren es die Vorfahren, die den Satan angebetet hatte, wahrscheinlich sogar mit blutigen Opfern. Also baten wir Jesus um Vergebung für diese schreckliche Sünden, schickten im Namen Jesu den Geist des Zorn fort und baten Jesus, ihn mit dem Heiligen Geist zu füllen. Die ganze Angelegenheit war sehr kurz und ohne jede Emotionen. Aber in der nächsten Woche berichtete er, daß er jetzt entspannt und fröhlich, ohne jeden Zorn, anbeten kann. Ja, so ist Erlösung!!
Diesen Zusammenhang zwischen Anbetung des Satans oder anderer Götter und Problemen bei der Anbetung Jesu gibt es anscheinend häufig. Bitte, wir dürfen nur Gott anbeten, damit wir nicht vom Satan angegriffen werden! Gott, das ist Gott-Vater, Gott-Sohn und Gott-Heiliger Geist, diese Dreieinigkeit.
In unsern Herzen soll Jesus wohnen, nur Er allein. ER teilt sich den Platz nicht mit anderen, auch nicht mit den besten Heiligen. ER ist Gott, ER ist der Heiland, Er ist unser Fürsprecher und ER allein ist würdig zu empfangen Lobpreis und Ehr.

Danke Jesus, Du bist mein Heiland und Erlöser! Du allein sollst in meinem Herzen wohnen, und nur Dich allein bete ich an. Du bist mein Gott! AMEN!!


Kommentar verfassen