Gottes Gebote halten – 20.06.2018

Gottes Gebote halten – 20.06.2018

Jesus sagt:
Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben.
Johannes 15, 10
Unbedingt wollen wir in der Liebe Jesu bleiben! ER soll uns doch nicht verdammen!! Nein, wir wollen in Harmonie mit Gott leben, in Seiner Liebe bleiben und nicht verdammt werden! – und so strengen wir uns an, gut zu sein und Seine Gebote zu erfüllen.
Wir stehlen nicht, wir töten nicht, reden nicht schlecht über andere, sind nicht neidisch auf ihren Besitz, und wir sehen keine schönen Mädchen an.
Und die inneren Sünden, wie Stolz, Selbstgerechtigkeit, Egoismus, Selbstmitleid und Bitterkeit, diese Sünden bekämpfen wir. Wir wollen sie nicht in unserem Herzen.
Die Pharisäer damals waren ziemlich heilig. Sie nahmen sich sehr in Zucht. Sie fasteten, kannten die Bibel auswendig und zusätzlich alle Auslegungen, beteten ständig und gaben Almosen, taten Gutes, und dennoch meinte Jesus: Wenn eure Gerechtigkeit nicht besser ist als die der Pharisäer, kommt ihr nicht ins Himmelreich. Krass. Wie wollen wir dann eine Chance haben?
Wenn ich Jesu Gebote höre, zB freut euch zu jeder Zeit, bei jeder Gelegenheit, in jeder Situation und immerfort, so merke ich schnell, ich bin ein Versager. Das kann ich nicht.
Da kommt mir der Gedanke, Jesus hat das alles nicht so gemeint, wie ich es verstanden habe. Denn ER sagt ja die ganze Zeit in diesem Kapitel Johannes 15, daß wir in Ihm bleiben sollen so wie die Rebe am Weinstock. Ohne Ihn können wir nichts tun, sagt Er. Und so ist es ja auch!
Wenn ER in mir ist, mein König und HErr, und mein altes, dickes Ich mal schweigt, dann ist es ganz einfach, den Willen des HErrn zu tun. Das geht ganz automatisch!
Nur wenn mein altes Ich wieder dazwischenfunkt und Eigenbedarf anmeldet, wird es wieder chaotisch.
Ich muß also nur darum kämpfen, daß ER der König und HErr in meinem Herzen ist, und nicht das Selbstmitleid, die Bitterkeit oder die Gier. Dann halte ich Seine Gebote, ohne daß ich nachdenken und mich anstrengen muß.
Wie gut das ist! Das ist Erlösung pur! Ja, ich liebe meinen HErrn!!!
Danke Jesus, Du hast den Weg frei gemacht! Du hast mich vom Gesetz erlöst und in die Freiheit gestellt. Du hast mir Deinen Geist gegeben, damit ich Dein Wort halten kann. Du hast an alles gedacht, um mich froh und frei zu machen. Ach, wie sehr hast Du mich lieb!!


Kommentar verfassen