Jesu Wiederkunft – 27.04.2020

Jesu Wiederkunft – 27.04.2020

Was steht ihr da und schaut  zum Himmel empor? Dieser Jesus, der von euch ging und in den Himmel aufgenommen wurde, wird ebenso wiederkommen, wie ihr Ihn habt zum Himmel hingehen sehen.
Apostelgeschichte 1, 11

Himmelfahrt Jesu; – die Apostel schauten dem HErrn nach und starrten in den Himmel. Da kamen zwei Engel und sagten die Worte oben zu ihnen.
ER kommt wieder. Ja, Jesus kommt wieder! ER läßt uns hier nicht allein, sondern will uns zu sich holen. ER baut eine ewige Stadt mit vielen Häusern und Wohnungen, – dort will Er zusammen mit uns leben. Denn Er liebt uns sehr. Es ist schwer für Ihn, getrennt von uns, Seiner geliebten Braut, zu leben. ER hat Sehnsucht nach uns.
ER kommt nicht so, wie wir es erwarten. ER kommt ganz unvermutet, plötzlich, und ganz sicher anders als es überall dargestellt wird. Aber Er kommt, das ist sicher.
Manche wollen das Jahr Seiner Wiederkunft berechnen, aber bislang haben sie sich alle verrechnet. Manche schreiben Bücher über die Zeichen Seiner Wiederkunft, aber nach 10 Jahren müssen sie neue schreiben, weil es sich doch anders entwickelt hat. Ich möchte keine Prognosen abgeben, wie es werden wird.
Im Internet kursieren zur Zeit viele Videos und Predigten über Jesu Wiederkunft. Der Tenor ist immer  irgendwie die Katastrophen-Angst, und die Rechthaberei, dass eben die Gottesleugner jetzt die Strafe zahlen müssen; – das hat manchmal sogar einen genüßlichen Unterton von Schadenfreude an sich.
Ich persönlich denke auch, wir sind in der Endzeit; – und vielleicht bin ich noch dabei, wenn ER wiederkommen wird. Aber wir sind höchstens am Anfang dieser schweren Zeit.
Ich meine, wir sollten voller Mitleid sein für die vielen, vielen Menschen, die in den Abgrund gehen. Es sind unsere Verwandten, unsere Freunde, unsere Kollegen, unsere Liebsten. Und wir reiben uns die Hände, weil die verdiente Strafe über unser Land kommt. Wir sollten lieber um Gnade für unser Land bitten, mit Tränen in den Augen wegen der tiefen Schuld und Gottlosigkeit unseres Volkes. Wir Christen sind leider im „Tiefschlaf“, tatenlos wollen wir zusehen, wie die Welt untergeht. Wann stehen wir endlich auf?

O Jesus, vergib, daß mir so vieles gleichgültig ist! Wie sehr hast Du für jeden gekämpft und gelitten! HErr, ich will aufstehen und für mein Volk eintreten! HErr, erbarme Dich!!!

Leave a Reply