Ich will aufstehen! – 02.04.2018

Ich will aufstehen! – 02.04.2018

Was ich habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi von Nazareth steh auf und geh umher!
Apostelgeschichte 3, 6
ER ist auferstanden und wir sollen aufstehen! ER hat alles für uns gegeben, und wir wollen alles für Ihn geben. Umsonst haben wir es empfangen und umsonst sollen wir es weitergeben. Unser Lohn soll nicht von Menschen kommen, sondern von Ihm, dem HErrn! Wir wollen nicht auf Geld und Ehre achten, sondern nur auf Seine Ehre, und von Ihm alles erwarten, was wir brauchen.
ER hat alles gegeben, was ER hatte: Sein Leben. Und wir? Manchmal sind uns 10 Cent zu viel für Ihn. Manchmal sind uns 5 Minuten zu viel für Ihn.
Wir wollen aufstehen, so wie ER auferstanden ist! Wir wollen der Sauerteig sein, der das ganze Brot durchdringt. Wir wollen das Salz in der Suppe sein, damit sie schmackhaft wird. Wir wollen das Licht der Welt sein, damit sie Hoffnung hat und fröhlich ist. ER wird unser Zeugnis beglaubigen und wirken, was Er will.
Jesu Auferstehungsleben und Auferstehungskraft soll uns durchdringen. Sein Wort soll lebendig und wahr in uns werden.
Wir werden nicht sterben, sondern auferstehen. Unser Leib wird in einen unvergänglichen Leib verwandelt werden. Wovor soll ich mich noch fürchten? Ist es die Grippe? Eine Herzkrankheit? Die Nachbarn und was sie denken? Es soll mir egal sein, ich will Ihm dienen, Ihn lieben und ehren. ER hat mich zuerst geliebt. Nun will ich aufstehen für Ihn!
Ja, Er lebt! Meine Hoffnung ist nicht am Kreuz gestorben, sondern ist kräftiger wie zuvor auferstanden! Ich will dieser Hoffnung leben. Ihn will ich suchen, Seinen Willen will ich tun. Ich will im Gebet für andere eintreten, so wie Er es sagt. Sein Name werde geheiligt, Sein Wille geschehe hier auf der Erde wie jetzt schon im Himmel!
Mein Leben gehört Ihm allein. ER ist es, der mich liebt!
Und Ihn möchte ich ehren mit meinem Leben und Tod.
ER ist es wert!! Denn ER hat mich zuerst geliebt.
Danke Jesus, daß Du durch den Tod für mich gegangen bist! Ich will Dir mein Leben geben, ich will alles geben, was ich habe. Du bist der HErr, und ich diene Dir gern, denn Du hast mich zuerst geliebt!


Kommentar verfassen