Gottes Liebesaugen – 06.02.2018

Gottes Liebesaugen – 06.02.2018

Verkauft man nicht zwei Spatzen für ein paar Pfennig? Und doch fällt keiner von ihnen zur Erde ohne den Willen eures Vater. Bei euch aber sind sogar die Haare auf dem Kopf alle gezählt.
Matthäus 10, 29f.
Auf den Kinderlagern sangen wir vor den Mahlzeiten:
„Der Du den kleinen Vogel speist,
Du speist auch mich o Gott.“
Da kann man sicher noch mehrere Verse machen, zB:
Der Du den kleinen Vogel kennst,
Du kennst auch mich o Gott.
Und weiter: Der Du den kleinen Vogel liebst,
Du liebst auch mich o Gott.
Ich kann mir gut vorstellen, daß Gott jeden kleinen Vogel beim Namen kennt, und ER kennt erst recht jeden kleinen Menschen mit Namen, ja, ER hat sogar Liebes-Namen für sie! ER sieht auf uns mit liebenden Vateraugen, nicht mit strafenden Richteraugen. ER will alles erdenklich Gute für uns!
Kennst du jemanden, der dich so lieb hat, daß er alle Haare auf deinem Kopf zählt? Dem es nicht entgeht, wenn auch nur ein einziges zu Boden fällt? Jede Kleinigkeit in unserem Leben ist Ihm wichtig. Überall hat ER Anteil, lenkt und steuert.
Im Augenblick beutelt mich die Grippe, und ich kann gar nichts tun, bin einfach zu schwach. Aber es ist schön, wenn der HErr da ist und mich von allen Seiten umgibt. Wenn es ernst ist: Mach Dir keine Sorgen, das tue Ich heute. Und wenn wir den Glauben haben, können wir es wirklich fassen und selbst in Grippe-Zeiten unbeschwert im Bett liegen und uns von Ihm verwöhnen lassen. ER mag es, wenn wir schwach sind, denn dann ist Seine Gnadenkraft am größten.
Danke Jesus, Du bist da! Du umgibst mich mit Deiner Kraft, Friede, Liebe und bist einfach für mich da. Wie wunderbar, in Deinem Frieden zu ruhen! Danke, daß Du um alles besorgt bist, und ich wirklich Ruhe habe!


Kommentar verfassen