… der dein Leben vor dem Verderben erlöst … — 08.02.2017

… der dein Leben vor dem Verderben erlöst … — 08.02.2017

Lobe den HErrn, meine Seele,
und vergiß nicht, was ER dir Gutes getan hat! …,
der dein Leben vor dem Verderben erlöst …
Psalm 103, 2.4
Heute lasen wir diesen Psalm und dieser Vers stach mir in die Augen: Der mein Leben vor dem Verderben erlöst. Ja, das ist wahr! ER hat mich nicht nur einmal vor dem Untergang bewahrt!
Mein größter Feind ist der Böse, der Lügner, Mörder und Betrüger, der Verkläger der Brüder, die alte Schlange.
Mein Vorfahren haben viele böse Dinge getrieben, – Spiritismus, Okkultismus in jeder Form, Satansanbetung, Zauberei und vieles andere, was dem HErrn ein Gräuel ist. Der Satan hatte das Recht, die Nachfahren zu quälen, also auch mich. Und so plagte ich mich mit Selbstmordgedanken herum. Einige Male wurde es sehr konkret und ich war dabei, mir das Leben zu nehmen. Doch jedesmal ertönte die Stimme Gottes in meinem Kopf, so daß ER mich bewahrte. Mord, Tod und Verderben, das sind die Markenzeichen des Bösen. Davon habe ich genug, nie wieder will ich zurück in diesen Machtbereich.
ER hat mein Leben vor dem Verderben erlöst! Ja, das ist wahr! ER ist der Erlöser! Wenn wir uns fest an Ihn halten, hat der Böse, dieser Mörder, keine Chance. Jesus ist stärker.
ER hat mein Leben noch auf andere Weise vor dem Verderben erlöst. Einige Male gab es gefährliche Situationen. Doch Gott hatte schon vorgesorgt und so gab es keinen tödlichen Unfall. Einmal erklang Gottes Stimme in meinem Kopf, als ich mit dem Auto recht schnell durch einen Wald fuhr. Die Stimme war so laut, daß ich vor Schreck vergaß, das Gaspedal zu treten. Sie sagte: Es könnte ein Hirsch auf der Straße stehen. Und so war es: Ich fuhr um die Kurve, und am Ende stand der Hirsch auf der Straße. Wie gut, daß ich inzwischen langsam fuhr!
Ich erzähle das, damit wir merken, wie besorgt Gott um unser Leben ist. Es ist Ihm ganz sicher nicht egal und gleichgültig! Niemals würde ER uns Vorwürfe machen und sagen: Selber Schuld. Nein, ER möchte uns nichts Böses, sondern immerfort Gutes.
ER will unser Leben noch auf eine dritte Art vor dem Verderben erlösen. ER möchte nicht, daß wir umsonst gelebt haben. Unser Leben soll nicht sinnlos sein und im Verderben enden; – ohne jeder Erinnerung an uns. Es soll Sinn bis in alle Ewigkeit haben. Wer nur seinem Hobby frönt und Fernsehen sieht, geht am wahren Leben vorbei. Der Abgrund wartet auf ihn; – so ein Leben wird verdorben. Wer sich an Jesus klammert, bekommt Sinn im Leben. Der HErr wird ihn nehmen und für Wichtiges, Wertvolles, Sinnvolles einsetzen. Sein Leben wird Frucht bis in die Ewigkeit tragen. Verdirb Dein Leben nicht, indem Du an Jesus vorübergehst. Gib Ihm Dein Leben vollständig in die Hand, klammere Dich an Ihn, und ER wird Dein Leben zur Blüte bringen, selbst wenn es bisher nur „Schrott“ gewesen ist. ER ist der HErr, der Leben schafft.
Danke, Jesus, Du bist ein guter HErr! Du hast mein Leben vor dem Verderben bewahrt und erlöst. Nun klammere ich mich an Dich, damit Du etwas Sinnvolles aus meinem Leben machst.
Bibellese heute: 1. Mose, Genesis 18


Kommentar verfassen