Zeuge sein für Jesus – 2017.10.07

Zeuge sein für Jesus – 2017.10.07

… und ihr werdet Meine Zeugen sein.
Apostelgeschichte 1, 8
Jesus verdeutlicht vor Seiner Himmelfahrt den Missionsbefehl. Und das ist gut für uns! Denn nicht jeder eignet sich zum Missionar oder Evangelisten, zum Lehrer oder Apostel. Aber Zeuge sein, das können wir alle!
Es gibt so viele Christen, deren Christenleben beschränkt sich auf das Hören. Immer nur müssen sie zuhören! Selbst können sie nicht gut reden, und andere Arbeit gibt es in den Gemeinden nicht immer. Und gerade diese Leute will Jesus heute ansprechen: „Habt Mut! Ich erwarte gar nicht Dinge von euch, für die ihr nicht die Begabungen habt. Ich möchte euch nur als Zeugen haben.“ Da braucht man nicht viel Redekunst und Überzeugungskraft. Da braucht es nur etwas Mut. Jesus selbst will uns die Worte geben. Und wenn wir Angst haben, uns zu versprechen oder nicht deutlich genug zu reden, so sagt ER: Meine Kraft wirkt in den Schwachen! Ja, ER will den manchmal nicht sehr starken Worten Kraft verleihen, so daß sie den Menschen ins Herz gehen, wo sie hingehören. Wir wollen nicht immer nur den Verstand ansprechen, sondern das Herz.
Wir fühlen uns schwach und unbeholfen; – das ist genau richtig, damit der HErr allein wirken kann. Denn nur ER allein kann die Worte lebendig machen; – und das tut ER.
Gerade die Männer spricht Jesus an. Denn die sind meistens etwas schwerer mit der Zunge. Aber Zeuge sein, das können sie deshalb mindestens genau so gut!
Wie gut: Jesus erwartet gar nicht die größten Dinge von uns. Wie gut: ER legt uns Worte in den Mund, und ER macht sie anderen Menschen lebendig. Wie gut: ER allein ist für alles zuständig, wir brauchen nur etwas Mut zum Reden.
Das Evangelium ist damals um die ganze Welt gegangen. Es war nicht nur Paulus und sein Missionsteam, daß das Evangelium predigte. Es waren viele, viele einzelne Zeugen, die überall in der Welt wirkten und die Leute zu Jesus brachten. In Rom gab es schon vor Paulus Ankunft viele Hauskirchen! – Das haben die einzelnen Zeugen vollbracht.
Laß Dich von Jesus entflammen für den Zeugendienst. Lege morgens den Tag in Seine Hände und bete, daß ER dir zeigt, wo du Zeuge sein sollst. Alles andere überlasse Ihm. Er wird alles wunderbar führen. Sei bereit für das Wirken des HErrn!

Danke, Jesus! Es ist für mich eine große Entlastung, daß ich nicht predigen und missionieren muß. Ich brauche nur Dein Zeuge sein. Du hast schon vieles in meinem Leben bewirkt, und ich kann davon erzählen. Wie gut, mehr brauche ich nicht tun! Danke, daß Du Deinen Segen darauf legen willst. Danke, daß Dein Heiliger Geist durch meine armseligen Worte wirkt. Du wirst vollbringen, was ich nicht kann!


Kommentar verfassen