Wie im Frühjahr – 07.01.2020

Wie im Frühjahr – 07.01.2020

Die Wüste und das trockene Land sollen sich freuen,
die Steppe soll jubeln und blühen.
Sie soll prächtig blühen wie eine Lilie,
jubeln soll sie, jubeln und jauchzen.
Jesaja 35, 1f.

Vor ein paar Tagen dachte ich über die große Erweckung am Ende der Tage nach. Da sagte es in meinen Gedanken: Es wird sein wie im Frühjahr. Hier und dort regt sich etwas. Die Sonne scheint länger. Es wird wärmer. Die Lerchen steigen in die Luft und singen. Die Bäume kriegen Knospen und später Blätter. Der Wind weht laue Luft heran. Die Wolken strahlen und ziehen vorüber…. Alles wird wie immer sein, man sieht eigentlich keine Veränderungen und dennoch jeden Tag dringt das Frühjahr weiter vor. Und wenn man sich an die letzte Woche erinnert, dann sieht man, wie schnell sich alles in der Woche entwickelt hat.
Und so soll Erweckung sein? – fragte ich. Ja, war die Antwort. Keiner strengt sich an, jeder freut sich, alles ist in Bewegung, alles strömt in die Schrebergärten, um das Wetter auszunutzen. Es ist, als ob ein Startschuß gefallen wäre und nun alle losziehen. Aber alle sind fröhlich, gelassen, voller Tatendrang  und Energie. Der Winterschlaf ist vorüber, die Vorhänge werden weggezogen, die Fenster geöffnet und das Frühjahr hält Einzug. – So ist Erweckung.
Hm, meinte ich, so ist es also. Aber ich hatte noch viel Zeit zum Nachdenken nötig. So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt…. Aber nach einer Weile freute ich mich, denn Erweckung ist kein Streß, bedeutet nicht noch mehr Arbeit. Es ist Gottes Erweckung und nicht von mir gemacht ….. Ja, und heute freue ich mich darüber. Es wird echt großartig!

Danke Jesus, Du kannst mir immer alles so deutlich erklären. Weißt Du, manchmal übernehme ich die Vorstellungen von anderen, und dann verkrampft man sich und hat Streß. Aber mit Dir macht alles Freude, ist kein Krampf. Mit Dir ist es wunderbar!!

Leave a Reply