Wenn man vor Freude platzt – 29.08.2017

Wenn man vor Freude platzt – 29.08.2017

Jesus antwortete den Priestern und Schriftgelehrten:
Habt ihr nie gelesen: Aus dem Munde der Kinder und Säuglinge schaffst Du Dir Lob? …. und ER ließ sie stehen.
Matthäus 21, 16
Als Jesus im Tempel in Jerusalem war, kamen die Lahmen und Blinden zu Ihm, und ER heilte sie. Und die Kinder priesen Gott lauthals und vor Freude, Hosanna dem Sohn Davids! Da wurden die Priester und Schriftgelehrten ärgerlich. Doch Jesus antwortete ihnen: Habt ihr nie gelesen: Aus dem Munde der Kinder und Säuglinge schaffst Du Dir Lob? In Lukas 19, 39f. heißt es: Die Pharisäer riefen Ihm zu: Meister, bring deine Jünger zum Schweigen! –ER erwiderte: Ich sage euch: Wenn sie schweigen, werden die Steine schreien!
Gott will unser fröhliches Lob! Es kann Ihm gar nicht laut genug sein, – denn wer sich total freut, verliert alle anerzogenen Hemmungen und schreit lauthals Halleluja! Gott mag das. (Die Frommen mögen lieber leise, ganz tief drinnen im Herzen und gut versteckt, Gott preisen und sich so freuen, daß es keiner merkt.)
Ich war am Wochenende auf einer Tagung zusammen mit etwa hundert Männern. Da brach sich die Freude Bahn. Es gab fast kein Halten mehr. Es war ziemlich laut, und die Männer fielen sich gegenseitig um den Hals, so glücklich waren sie. Ja, Gott hatte sich erbarmt und es gab Heilungen des Körpers und der Seele. Viele Tränen wurden geweint, doch Gott gab Heilung nach langen Jahren der Öde und des Leidens. Wie viel Befreiung geschah! Da konnte man doch nur noch laut Halleluja rufen! Das konnte man nicht mehr still im Herzen verschließen! Das mußte raus!!
Und als alle zusammen sangen, konnte man kaum noch das Schlagzeug hören … Es war fast himmlisch, diese Harmonie, dieser Gesang von Männern, die früher nur in der Kneipe sangen, dieser tiefe Friede, diese Freiheit, diese himmlische Freude …. Nur im Himmel wird es noch schöner werden!
Natürlich kann man sich da heraushalten und den Geist Gottes an sich abprallen lassen. So ein stiller Beobachter und Kritiker kann man bleiben. Aber wie viel Segen, Freude, Freiheit, Heilung und Friede raubt man sich selber!
Gott ist da. ER will wirken. ER will Heilung, Befreiung und Freude. ER ist es, der uns wirklich glücklich macht.

Danke Jesus! Du bist ein Gott zum Anfassen, Du bist ein Gott, der sich finden läßt, Du bist ein Gott der Freude! Es ist schön, mit Dir zusammen durch das Leben zu gehen!! HErr, ich will immer sein, wo Du bist. Auch wenn es mal durch dunkle Täler geht, es wird auch wieder einen Gipfel geben! Du bist mein Guter Hirte, der mich richtig führt.


Kommentar verfassen