Trost – 25.03.2020

Trost – 25.03.2020

Das ist mein Trost im Elend:
Deine Verheißung spendet mir Leben.
Psalm 119, 50

Über meinem Leben hat Gott viele Verheißungen geschrieben. Sie bedeuten mir viel. Denn oft gab es Unglück oder Angriffe oder Depressionen. Da haben Seine Verheißungen mir durchgeholfen, ich habe mich an sie geklammert und sie wurden lebendig und zu meinem Trost. So billige Sprüche wie: Wird schon alles wieder gut …. Die Zeit heilt alle Wunden ….. – die bringen es nicht. Sie trösten niemanden in der Not. Das kann nur Jesus allein. Wenn ich Ihm mein Herz ausschütte, dann fängt Er an zu trösten, spricht mir Mut zu, zeigt mir neue Wege, und verändert meine trostlose, mutlose Stimmung. Es dauert ein wenig, klar. So in ein paar Sekunden geschieht das nicht.
Dieser Prozeß zeigt die ganze Aufmerksamkeit Jesu für einen Leidenden: ER nimmt immer Anteil und hat die richtigen Worte, die richtigen Ideen, Hoffnung und sieht weiter als wir es können. ER verändert das mutlose, schmerzende Herz, denn nur ER hat Zugang zu unseren tiefsten Tiefen.
Ich merke, daß viel meiner Verletzlichkeit an früheren Erfahrungen liegt. ER hat so viel Verständnis dafür, daß ich deshalb manchmal überreagiere. Und ER heilt diese tiefen Verletzungen und macht mich stabiler. Aber Er braucht keinen vollkommen gesunden Menschen, um ihn als Zeugen zu gebrauchen; – Er ist auch im Schwachen mächtig.
Sein Trost liegt meistens in den Verheißungen der Bibel, die wir persönlich nehmen dürfen. Durch die Bibel redet Gott. ER macht die Worte für uns lebendig. Wenn wir die Bibel nicht nur kritisch mit dem Kopf lesen, sondern mit den Augen des Herzens, redet Er. Dann finden wir jeden Trost, den wir brauchen.
Die Worte von Propheten, die sich auf meinen Dienst beziehen, sind nicht schlecht. Aber in schweren Lagen trösten sie nicht so gut wie die Bibel es tut. Da redet Gott direkt, ohne menschlichen Mittler.
Lies die Bibel, und du wirst getröstet werden; lies sie, und du wirst ein starker Mensch werden; lies sie mit dem Herzen, und Gott wird in dir wirken.

Danke für Dein Wort! Es ist lebendig und tröstet mich. Danke!!


Kommentar verfassen