Schlüssel zum Segen – 27.07.2020

Schlüssel zum Segen – 27.07.2020

Jesus sagt:
Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht.
Johannes 15, 5

Ihr wißt noch, das Kapitel über den Segen in 5. Mose, Deuteronomium 28 fängt so an: „Wenn du auf die Stimme des HErrn, deines Gottes, hörst, indem du auf alle seine Gebote, auf die ich dich heute verpflichte, achtest und sie hältst, wird dich der HErr, dein Gott ……“ – Und so leben viele Leute: Sie sind recht gut, tun niemandem etwas Böses, zahlen Kirchensteuer oder ihren Zehnten und sind zufrieden mit sich. Sie strengen sich an, gut zu sein.
Doch wer mehr von Gott will, merkt schnell: Da fehlt noch etwas, die Verbindung zum HErrn steht nicht! Da fehlt auch noch viel Segen! Und die Schuld! Was ist mit meiner Schuld und meinem Versagen? Wie kann ich das abarbeiten??
Die alten Juden strengten sich sehr an, alle Gebote und noch einige Extragebote zu halten und rühmten sich, daß sie es schafften. Doch Jesus sieht ihre Selbstgerechtigkeit und meint: Wenn eure Gerechtigkeit nicht größer ist als die der Pharisäer, kommt ihr nicht in den Himmel. – Uff ……. noch mehr anstrengen, noch heiliger sein? Ne, sagt Jesus, du mußt nur anders gerecht werden, nicht durch fromme Werke. Nicht durch das Meiden der Sünde wirst du gerecht, sondern du brauchst ein neues Herz. Ein ganz neues, ohne die Neigung zur Sünde. Und die ganzen, alten Sünden, weißt du, die vergebe ich dir einfach; dafür war ich doch am Kreuz. Ich liebe dich, darum habe ich alles für dich getan. Und nun bleib in mir, so wie ich in dir. Glaube mir, vertraue mir! Deine Gerechtigkeit kommt von mir, nicht vom Halten der Gebote. Ich bin es, der dich gerecht macht, einfach aus Gnade und Liebe, ohne irgendeinen Verdienst von dir. Vertraue dich mir an! Ich möchte der König in deinem Herzen sein. Sag Ja zu mir, lade mich ein in dein Herz! Ich mache es neu. Ich fülle es mit Wärme und Liebe, Freundlichkeit, Friede und Freude. Komm zu mir, mein Kind! Ich mache dich zu einem Kind Gottes!
Ja, nur so geht es: Wenn keine Sünde mehr zwischen mir und Gott steht, weil Jesus sie vergibt, dann ist Friede, Gemeinschaft und Harmonie mit Gott, dem Schöpfer. Dann ist Gott mein Vater und ich bin Sein Kind. Dann lebe ich in der göttlichen Fülle; aller Segen ist bei mir, denn ER ist bei mir.

Danke Jesus, Du machst mich zu einem Kind Gottes! Wie gut, daß Du in meinem Herzen der König bist! Wie gut, daß Du alle Sünde vergibst und vergißt! Wie gut, daß du da bist und mit Dir die ganze Fülle, der ganze Segen Gottes! Ja, ich will eng mit Dir verbunden bleiben, mit Dir leben, in Dir sein, mit Dir Hand in Hand durch´s Leben gehen. Danke, daß Du da bist!!


Kommentar verfassen