Psalm 30, 2-6.13

Psalm 30, 2-6.13

Ich will Dich rühmen, HErr,
denn Du hast mich aus der Tiefe gezogen
und lässt meine Feinde nicht über mich triumphieren.
HErr, mein Gott, ich habe zu Dir geschrien,
und Du hast mich geheilt.
HErr, Du hast mich herausgeholt aus dem Reich des Todes,
aus der Schar der Todgeweihten mich zum Leben gerufen.
Singt und spielt dem HErrn, ihr Seine Frommen,
preist Seinen heiligen Namen!
Denn Sein Zorn dauert nur einen Augenblick,
doch Seine Güte ein Leben lang.
Wenn man am Abend auch weint,
am Morgen herrscht wieder Jubel. …
Darum singt Dir mein Herz und will nicht verstummen.
HErr, mein Gott, ich will Dir danken in Ewigkeit.
Psalm 30,2-6.13

Ja, mein Herz ist fröhlich und will meinem HErrn singen mein Leben lang. Denn Seine Güte liegt über mir mein Leben lang. Manchmal ist ER mir anscheinend zornig und ER wendet Sein Angesicht von mir ab. Mir ist so, als ob die Sonne meines Lebens versinkt und ich im Elend untergehe. Dann schreie ich zu Ihm, meinem Retter, meinem Heiland und König! Und Er rettet mich aus meiner Dunkelheit und Hoffnungslosigkeit. Dann füllt Er wieder mein Herz aus und ich kann Ihm danken und fröhlich singen! Ich sehe zurück auf die schweren Zeiten und kann erkennen, wie ER mich hindurch getragen hat. Sein Zorn dauert wirklich nur einen kleinen Augenblick, aber Seine Güte bleibt in Ewigkeit! Ja, mein Herz, singe Ihm, deinem großen König! Du sollst nicht verstummen und in der Tiefe versinken, nein, sieh auf den HErrn und Seine Treue, singe Ihm dein Dankeslied! Denn ER erhält dich am Leben und Seine Güte scheint über deinem Leben.

Danke, Jesus, heute ist wieder ein neuer Morgen und Deine Güte wird mich den Tag über begleiten. Was gestern war, ist vorbei; das Heute ist Dein! Ich will Dich preisen, denn Du bist mir gnädig und hast mich immer und überall gerettet und befreit! Du bist mein großer Gott, den ich liebe!


Kommentar verfassen