Menschenfischer – 04.09.2018

Menschenfischer – 04.09.2018

Kommt her, folgt mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen.
Matthäus 4, 19
Jesus selber wirft das Netz aus und fängt Menschen. Aber nicht mit Gewalt oder Tricks, nicht aufgrund Seiner Macht und Größe, sondern es ist ein Liebesnetz. Die Maschen des Netzes sind Erbarmen und Barmherzigkeit, Vergebung und Erlösung. Von Ihm lasse ich mich gern einfangen! – besonders, wenn ich dadurch vor einem anderen Netz bewahrt werde. Diese Rettung in Sein Netz ist die Rettung vor dem Netz des Verderbens.
Viele wollen uns einfangen: Die Politiker mit ihren Versprechen, die neuen „Schreier“ in der Politik, die alles ganz genau wissen und auf Kosten anderer ihre Politik machen wollen. Die „Großfürsten“ mancher Staaten, die sich fast als Gott verehren lassen. Die vielen Sekten, die Versprechen des Glücks und der Seligkeit machen; – aber nach etwa 5 Jahren sind die Leute reif für den Psychiater. Die Sportstudios, die neues, erfüllte Leben versprechen. Die Diäten, die fast ewiges Leben garantieren. Die großen Kirchen, die meinen, allein durch unsere Mitgliedschaft kommen wir in den Himmel. Überall werden große Versprechen gemacht, die niemand halten kann. Nur Jesus hält, was ER verspricht.
Zuerst steht da: Kommt her! – und das hat seinen Grund. Wer Jesus gar nicht persönlich kennt, kann gar nicht Sein Fischer werden. Er arbeitet immer nur für eine Sache, für den Glauben, die Kirche oder eine gute soziale Aufgabe. Wir wollen Jesus kennen, der uns erfüllt und erst dann sendet.
Zuvor aber steht da noch etwas: Folget mir nach! Ja, das ist unsere Hauptaufgabe: Jesus nachfolgen. ER geht voran und wir hinterher.Wo es keine persönliche Beziehung zum HErrn gibt, verlieren wir Ihn aus den Augen und werden „Workaholiks“, stellen die Arbeit über den „Arbeitgeber“.
Wenn wir Sein Angesicht nicht suchen, ist unsere gute Arbeit umsonst. Nur mit Ihm zusammen werden wir zum Segen.
Indem wir mit Ihm leben, zusammen mit Ihm gehen, uns von Ihm erfüllen und prägen lassen, werden wir zu Menschenfischern. Wenn ER in uns lebt, und nicht unser altes Ich, strahlen wir die Botschaft Jesu aus und ER macht uns zu Seinen Boten, Seinen Abbildern, Seinen Leuchttürmen, Seinen ….. – was weiß ich, was Er alles aus uns macht! Und dann sind wir Menschenfischer. Ob wir es wollen oder nicht. Ob wir es studiert haben oder nicht. Ob wir fit sind oder krank. Egal. ER wirkt durch uns Seine Werke.
O wie gut, Jesus! Da brauche ich mich nicht mehr verkrampfen, sondern darf ich selber sein; – nein, das auch nicht, sondern Du sollst in mir Gestalt gewinnen, ich will Dich widerspiegeln! Ja, Du darfst in mir wirken und Du darfst durch mich wirken, was Du möchtest. Denn Du ist ein guter, liebevoller, wunderbarer HErr!


Kommentar verfassen