Meine Seele, erhebe dich!! – 27.08.2018

Meine Seele, erhebe dich!! – 27.08.2018

Zu Dir, HErr, erhebe ich meine Seele.
Mein Gott, auf Dich vertraue ich.
Psalm 25, 1
O wie ruhig wird mein unruhiges Herz, wenn ich all meine Sorgen und Nöte auf Ihn werfe! All die Ungerechtigkeiten, die mir widerfahren sind und all meine eigenen Fehler, Versagen, Ängste und Sünden, all das kann ich auf Ihn werfen und meine Seele zu Ihm erheben. Dann wird sie wieder ruhig. Wie gut das tut!
Ich komme gerade von einer Männertagung der „Christen im Beruf“. Herrlich ist es, wenn hundert Männer lautstark zusammen singen und den HErrn der Heere preisen! Herrlich, wenn die Männer beten, manche kraftvoll und laut, manche etwas leiser, aber voller Vertrauen. Ja, ER tut Wunder, wenn wir beten, wenn wir Sein Angesicht suchen, uns Zeit für Ihn nehmen und ein offenes Ohr für Ihn haben.
Seine Gegenwart war spürbar. Sein Freude regierte und lockte fast alle aus der Reserve. Schön, wenn Männer so ausgelassen feiern und fröhlich sind!
Ja HErr, zu Dir erhebe ich meine Seele! Mein Gott auf Dich vertraue ich! – Mein Gott ist hier, – bei mir zu hause – nicht anders wie dort auf der Tagung: ER ist der HErr, der alles herrlich regiert, ER ist der Hirte, der gern auf die Rufe Seiner Schafe hört, Er ist der Arzt, der Seelenarzt, der Heiland und Retter!
Wie viel Heil geht verloren, weil wir uns nicht vertrauensvoll an Ihn wenden, unseren Vater im Himmel!
Und wie viel Heil stiftet ER, wenn wir uns vertrauensvoll an Ihn wenden, unseren himmlischen Vater!
Mein Gabriel konnte heute 50 Meter laufen. Und vor 5 Wochen lag er noch im Koma ….. Ja, der HErr tut wirklich Wunder über Wunder! Und ich erhebe meine Seele zu Ihm und rühme Ihn, meinen wunderbaren HErrn.
Ich will nicht, daß meine Seele im Staub liegt und nur Staub atmet und sich darin suhlt. Nein, ich will meine Seele erheben zu Ihm! Ich will die Sonne sehen, nicht nur den Staub zu meinen Füßen.
Es ist meine Entscheidung, wohin ich sehe und wohin ich meine Seele wende. HErr, bei Dir geht es mir gut!
HErr, Du durchdringst die tiefste Dunkelheit. Auch wenn meine Seele im Koma liegt, so arbeitest Du im Verborgenen, bis sie sich wieder erheben kann, bis sie sich wieder aufschwingen kann zu Dir, zur Sonne, zum Licht! Ja, Du bist meine Hoffnung, mein Helfer, meine Rettung!!


Kommentar verfassen