Meine Pläne und Gottes Wege – 19.12.2017

Meine Pläne und Gottes Wege – 19.12.2017

Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz,
prüfe mich, und erkenne mein Denken!
Psalm 139, 23
Mein großer Kleiner ist jetzt 13. Er möchte gern Sportler werden und hat große Pläne. Doch ich als Vater sehe, da gibt es einige Probleme wegen seiner Laufbahn. Er hat da so seine Handicaps. Trotzdem mache ich ihm Mut, wenn ich auch denke, es reicht nicht, um Profi zu werden. In einer anderen Disziplin wäre er sicher besser! Doch er wird es selber herausfinden, und ich kann ihm nur helfen, aber gewiß nicht zwingen.
Wir redeten über Gott und Seine Pläne, Gedanken und Wege mit uns. Wie wäre es, wenn Gott dir alles heute sagen würde, was einmal sein wird? Och, kam die Antwort, das wäre langweilig. Ja, sage ich, und wir sind keine Marionetten, die Gott einsetzt, wo und wie Er will. ER allein kennt uns durch und durch, bis in die tiefsten Tiefen, und Er allein weiß den richtigen Weg. Doch sagte ER es uns nicht. Er lockt uns und macht uns Mut, doch Er befiehlt es nicht.
So ergibt sich aus Gottes Willen und Vorhersehen, und unseren Wünschen und Willen ein kompliziertes Geflecht. Wir selber müssen uns immer wieder entscheiden, und ER kennt den Weg ….. Es gibt keine Vorherbestimmung, so daß wir Marionetten wären und auch keine totale Selbstbestimmung. Gott erreicht Sein Ziel, wenn wir uns Ihm anvertrauen.
Viele Leben gehen in die Irre, verfolgen falsche Ziele. Doch wer auf Gott hört, den leitet Er richtig. ER lockt, macht Mut, tröstet und gibt neue Energie. Mit Ihm wird unser Leben sinnvoll. Es hat ein Ziel, das noch in Ewigkeit sichtbar sein wird. Wenn wir Ihm gehören, ist unser Leben nicht umsonst gelebt.
Als ich vor etwa 8 Jahren anfing, die Andachten zu schreiben, wußte ich nicht, was einmal daraus werden würde, und ich weiß es bis heute noch nicht. Als wir 40 Leser hatte, gab es für mich schon eine Siegesfeier. Denn damit hatte ich nicht gerechnet. Und heute haben wir etliche Tausende von Lesern. Wer hätte das gedacht?
So sind Gottes Pläne. ER lenkt und leitet, und wir gehen freiwillig mit Ihm. Und dann wird es wunderbar!!
Danke Jesus, daß Du der HErr bist! Was weiß ich denn über mich selber? Ich kann meine Tiefen nicht ergründen, ich kenne mich nicht, weiß nicht, wo meine Stärken und Schwächen sind! Ich weiß nicht, warum ich so oder anders reagiere, aber ich weiß: Du weißt es! Und so kannst Du mich recht führen, und ich will auf Dich hören. Du bist gut zu mir!!


Kommentar verfassen