Mein Herz – 04.09.2019

Mein Herz – 04.09.2019

Mehr als alles hüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus.
Sprichworte Salomos 4, 23

Warum sind wir so selten unbeschwert und fröhlich? Weil unser Herz beschwert ist, beschwert es sich.
Was füllen wir alles an Unrat in unser Herz! Das sind nicht nur brutale Filme, auch Zeichentrickfilme für Kinder, oder nächtliche Sendungen, die nicht einmal für Erwachsene geeignet sind, sondern auch Schuld, Verletzungen, Sorgen, Neid, Gier und vieles mehr.
Wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund; – sagt Jesus in Matthäus 12, 34. Bist Du auch so ein Griesgram oder Brummbär? Findest Du auch immer den kleinsten Fehler und das Haar in der Suppe? Bist Du auch so ein Mießmacher, der immer meint, es könnte ja eventuell-vielleicht etwas schief gehen? Ärgert es Dich auch, wenn ein anderer etwas Besseres hat? Schämst Du Dich für alte Dinge, die eigentlich längst vergessen sein sollten? Bringt Dich die Erinnerung an etwas Vergangenes wieder in Depressionen?
Es ist gut, wenn es einen Menschen gibt, dem man vertrauen kann, und dem man gestattet, uns zu beobachten und in unser Leben hineinzusprechen. Er hat das Recht, uns zu hinterfragen, warum wir so oder so reagieren. Es ist gut, gemeinsam die Ursachen zu finden, warum wir so beschwert sind.
Und dann kann man die Dinge vor dem HErrn ausbreiten, – um Vergebung bitten, Vergebung erteilen, um Heilung bitten, wo wir gekränkt wurden, um Trost bitten, wo wir Lieblosigkeit erfahren haben und alle diese beschwerenden Dinge Gott überlassen, damit ER sie mit Seinen liebevollen, sanften Händen heilt. Besonders die Sorgen wollen wir Ihm überlassen, und dankbar sein, daß ER hilft.
Dann wollen wir noch einen Schritt weitergehen. Wenn unser Herz endlich leer von all dem Unrat ist, wollen wir es füllen mit dem Geist Gottes. Mit Seiner Freundlichkeit, Seinem Erbarmen und Barmherzigkeit, mit Seiner Freude und Frieden. Dann wird es ein unbeschwertes, fröhliches Leben werden! ER meint es gut mit uns!!
„Gib mir dein Herz, mein Sohn, Deine Augen mögen an meinen Wegen Gefallen finden;“ – so sagt Gott es in Sprichworte 23, 26

Danke, Jesus, Du willst alles aus meinem Herzen nehmen, was mich beschwert. Du willst mein Herz heilen von jedem Schmerz und jeder Verlassenheit. Ich gebe Dir mein Herz, reinige es, heile es und fülle es mit Deinem Geist!


Kommentar verfassen