Keine Erkenntnis – 24.02.2018

Keine Erkenntnis – 24.02.2018

Mein Volk kommt um, weil ihm die Erkenntnis fehlt.
Hosea 4, 6
Gott war damals sehr böse auf die Priester in Israel. Alles mögliche lehrten sie den Leuten, nur nicht das Wort Gottes. Über alles redeten sie klug. Für alles hatten sie Vorschriften und Ratschläge. Aber den HErrn der Heere kannten sie nicht.
Heute ist es ähnlich. Das einfache Volk Gottes hat oft keine Ahnung, was eigentlich in der Bibel steht. Es vermischt alles mögliche miteinander. Die „frohe Botschaft“ des Evangelium ist, wenn sie hören: Alles wird gut. Alles wird, wie du glaubst. Du wirst gesund, du wirst reich, alles wird dir gelingen. – Gott mag diese falschen Propheten und Evangelisten nicht, auch wenn sie Zeichen und Wunder tun.
Unser Glaube muß starke Wurzeln und ein festes Fundament haben. Jeden Abend Lobpreis-festival und gute Stimmung garantiert nicht, daß man in Schwierigkeiten standhält. Aber gerade das will Gott: Standfeste, kräftige Menschen, die nicht bei jedem Windstoß umfallen.
Das einfache Volk Gottes läuft von einem christlichen Superstar zum andern. Es will diese Botschaft hören: Die Erweckung kommt, und dann wird alles gut! Du wirst gesund werden! Deine Familie und Ehe werden heil! Du wirst im Beruf Erfolg haben …. Und wenn ich mit Dir bete, so sagt der Superstar, dann geschehen große Dinge!
Das Volk Gottes kommt um, weil ihm die Erkenntnis fehlt. Schlimm, was sich im Volke Gottes abspielt.
Im Namen der Liebe und des christlichen Pflichtgefühls binden sich Mann und Frau, auch außerhalb der Ehe oder wenn sie noch mit jemand anderem verheiratet sind. Auf Grund der Einsamkeit und der Sehnsucht nach Liebe verirrt sich so mancher und reißt andere mit sich. Es gibt so viele ungesunde, lähmende Bindungen! So viele Schuldgefühle und abgestorbenes Glaubensleben, so viel Fassade von Heiligkeit! Schlimm!!
Wenn doch das Volk Gottes die Bibel lesen würde. Wieviel Unheil und Unglück würde verhindert werden! Nur die Predigt am Sonntag und vielleicht diese Andachten, das reicht nicht aus! Wir brauchen ein festes Fundament, tiefe Wurzeln und einen starken Glauben um den Stürmen und Katastrophen der nächsten Zeit widerstehen zu können; – sonst fallen wir, wie vor uns schon viele. Das wäre zu schade um dich.
Lies doch zum Frühstück einen Psalm als Gebet und in der Pause lies die Geschichten von Jesus in den Evangelien. Dein Glaube wird stärker und stärker. Rede mit Gott! Und Du wirst Antworten bekommen; – falls du noch zuhörst.
Wie willst du denn sonst Schwierigkeiten überstehen?
Danke, Jesus! Du hast an alles gedacht, nur wir sind manchmal ziemlich faul und lesen nicht Dein Wort. Die Lösungen sind so einfach, doch wissen wir sie nicht, weil wir Dein Wort nicht lesen. Vergib. Und hilf mir, daß es anders wird!!


Kommentar verfassen