Jesus hilft  –  15.08.2020

Jesus hilft  –  15.08.2020

Man brachte Kranke mit den verschiedensten Leiden und Gebrechen zu Ihm, Besessene, Mondsüch​t​ige und Gelähmte, und Er heilte sie alle.
Matthäus 4, 24

Jesus zog gleich nach der Taufe und der Versuchung in der Wüste in ganz Galiläa (Nordisrael) umher, lehrte in den Synagogen, verkündete das Evangelium vom Reich und heilte im Volk alle Krankheiten und Leiden. Und Sein Ruf verbreitete sich in ganz Syrien. Scharen von Menschen aus ganz Israel, Jerusalem und den umliegenden Gebieten folgten Ihm.
So sah Jesu Tagesablauf aus.  Viel Wandern, Predigen und Heilen. ER war Gottes Erbarmen mit dieser Welt. Damals wie heute gibt es für viele Leiden keine Heilung, höchstens Linderung.  Auch unsere Medizin hat ihre Grenzen und kann manchen nicht helfen, geschweige denn heilen.
Aber bei Jesus sind wir richtig. ER kann. ER kann sogar alles. Wie gut für uns! Darum wenden wir uns in Allem an Ihn, unseren guten Hirten, Arzt, Versorger, Helfer, Tröster! ER hat immer die richtige Medizin. Die Frage ist gar nicht, ob Jesus helfen kann, sondern ob wir Ihm vertrauen.
Jesus ist gekommen, um die Werke des Teufels zu zerstören. Dazu gehören sicher auch die Krankheiten, und ganz sicher auch jede dämonische Belastung.  Wir dürfen sicher sein, daß Jesus aktiv den Einfluß des Teufels zerstören will und Menschen frei werden und geheilt werden. ER ist ja der Erlöser! So dürfen wir an Jesu Stelle für unsere Mitmenschen beten und im Namen Jesu alle Bindungen brechen, böse Mächte fortscheuchen und auch Krankheiten gebieten zu verschwinden.
Meine Kinder verstehen das ganz gut, und sie kommen, wenn etwas weh tut. Dann suchen wir Arznei und beten für die Sache. Es gibt bei uns nicht dieses kompromißlose, harte Entweder-Oder. Gott gab uns Heilpflanzen, damit wir sie benutzen! Und wenn ich für die Jungens bete, merken sie, wie Jesus heilt.
Wie gut sind diese Begegnungen mit Jesus, dieses Erbarmen zu fühlen und diese prompte Reaktion Jesu, daß Er auf die Beschwerden eingeht und hilft! Das fördert den Glauben und beim nächsten Mal sind sie noch schneller bei Jesus und bitten um Hilfe. Sie sind ja nicht dumm, oder?
Ja, wir dürfen füreinander beten und erwarten, daß Jesus handelt. So hat Er es uns zugesagt. Das ist Seine Liebe, Sein Erbarmen, Seine  Barmherzigkeit. Wir sind nur Kanäle Seiner Kraft, wenn wir für andere beten. ER ist der Handelnde, der sich gern über Leiden und Krankheit erbarmt.

Ja Jesus, ich will Dir glauben und mutig Schritte gehen. Denn Du hast zugesagt, daß Du bei mir bist und auf mein Beten hörst. Danke für Dein Vertrauen!!

PS: Auch über Facebook oder Telefon beten wir für Menschen und Gott tut Sein Werk. Aber es soll persönlich bleiben, darum bitte eine persönliche Mail oder FB-Nachricht!


Kommentar verfassen