Jesu Blick – 23.02.2018

Jesu Blick – 23.02.2018

Wenn ER wirklich ein Prophet wäre, müßte ER wissen, was das für eine Frau ist, von der ER sich berühren läßt; ER wüßte, daß sie eine Sünderin ist.
Lukas 7, 39
Jesus war zu Gast bei dem Pharisäer Simon. Sie aßen zu Mittag, als eine Frau hereinkam und sich von hinten an Jesus heranschlich. Sie salbte Seine Füße mit kostbarem Öl, benetzte sie mit ihren Tränen und trocknete sie mit ihrem Haar. Simon kannte diese Frau, sie war eine stadtbekannte Prostituierte. Darum war er erstaunt, daß so ein Prophet wie Jesus sich von so einer unreinen Frau berühren ließ; – er selber hätte es nie zugelassen.
Simon sieht wie Menschen sehen: Nur die Oberfläche und das wenige, was wir über andere Menschen wissen. Aber Jesus sieht tiefer.
Wir können uns selber nicht objektiv sehen, zu sehr entschuldigen wir unsere Fehler und vergrößern das Gute. So wie bei Facebook im Photoshop verschönern wir unser Aussehen und retuschieren alles Schlechte.
Wenn wir andere Menschen sehen, gucken wir auf das Äußere: Sind die Haare gepflegt? Rasiert? Socken mit Löchern? Vielleicht schon tagelang nicht unter dem Wasserhahn gewesen? Und wir haben Informationen über den anderen Menschen, was für ein Beruf, wie ist die Familie und vieles andere. Aber wir sehen nie in unser eigenes Herz und niemals in das Herz eines anderen.
Simon beurteilte die Frau richtig. Aber er konnte nicht tiefer sehen. Er sah nicht ihr Herz.
Jesus sieht viel, viel tiefer. ER sieht bis zum Grunde des Herzens. ER sieht die vielen Verletzungen, die Furcht, die Schwäche, die Ablehnung …. alles sieht ER.
ER entschuldigt und verharmlost nicht die Sünde. ER weiß, die Sünde zerstört einen Menschen.
Aber ER sieht den Menschen mit übergroßer, grenzenloser Liebe. Sein Ja zu dem Menschen ist uns unverständlich, aber so ist Gott: ER liebt dich.
ER sieht, was dich zugrunde richtet und ER sieht eine gute Zukunft für dich. Wenn du nur ganz auf Ihn hören könntest! Wenn du Ihm nur ganz vertrauen könntest!
Zu Simon sagte ER: Diese Frau hat mir viel Liebe gezeigt, denn ihr ist viel vergeben worden. Und du? Was hast du mir Gutes getan?
Wenn du Jesus lieben willst, dann laß dir deine Sünden zeigen. Je schlimmer sie sind, desto mehr freust du dich über Seine Vergebung und Seine Liebe.
Ist dein Herz kalt gegen Jesus, oder nur lauwarm, so hast du dich selber vielleicht niemals richtig gesehen.
Danke Jesus, Du vergibst mir meine ganze Schuld! Du vergißt sie einfach und hast einen Menschen wie mich grenzenlos lieb! Ja, HErr, ich staune über Deine Liebe, und ich möchte Dich lieb haben. Ich möchte alles über Dich wissen, ständig mit Dir reden und alles für Dich tun; – denn Du liebst mich wirklich.


Kommentar verfassen