Herzliche Fürbitte – 05.09.2018

Herzliche Fürbitte – 05.09.2018

Ich danke meinem Gott jedesmal, wenn ich an euch denke; immer, wenn ich für euch alle bete, tue ich es mit Freude.
Philipper 1, 3f.
Ja, so ist Fürbitte, die aus einem dankbaren Herzen kommt! Herrlich, wie Paulus Gott für diese Gemeinde dankt! Man könnte meinen, daß es daran liegt, daß diese Gemeinde Paulus sehr unterstützt hat, aber am Anfang des Korintherbriefes sagt Paulus ähnliches über die Korinther. Anscheinend muß man ihm etwas helfen, denn die Gemeinde in Korinth war gar nicht gut. Einer verklagte den andern vor Gericht, es wurden Saufgelage beim Abendmahl gehalten, einer übertraf den andern bei den Geistesgaben ….. eigentlich war diese Gemeinde schrecklich. Aber Paulus dankte! Und das von ganzem Herzen!! ER konnte die Gemeinde mit Gottes Liebesaugen sehen.
So ist es auch mit uns. Für die Menschen, die wir lieben, können wir ohne Schwierigkeiten danken, wir haben große Hoffnung für sie, selbst wenn sie jetzt noch nicht so perfekt sind. Wir sehen sie wohlwollend, voller Gnade und Liebe.
Aber manchmal ist da eine Frau, die betet so für ihren Mann: HErr, erbarme dich über meinen Mann! Er ist so widerwärtig! Abends trinkt er sein Bier und tags raucht er heimlich auf dem Balkon. Schlimm! HErr, rette ihn! Und mach aus ihm einen Mann, der seine Familie liebt und sich ganz intensiv um seine Frau kümmert …..
Ob Gott so ein Gebet erhört? ER weiß ja, was für ein Mensch das ist und braucht nicht die Information der Frau über ihren Mann. Ob sie für den Mann wirklich betet? Oder möchte sie nur, daß der Mann sich ändert, damit es ihr selber gut geht? Ob sie ihren Mann liebt?
Unsere Fürbitte muß von der Liebe und echter Besorgnis geprägt sein. Sie muß „Jesus-ähnlich“ sein. So wie ER beten würde, so sollen wir auch beten: Voller Liebe, Vergebung und Erbarmen.
Wenn wir vergeben, ob Gott dann noch nachtragend sein kann und die Sünde anrechnen kann? Nein, ER liebt den andern doch noch viel mehr als wir!
Danke Jesus! Du bist mein Fürbitter im Himmel, Du sitzt zur Rechten Gottes und trittst für mich ein. Wie gut!!! Was könnte ich mir Besseres wünschen?? – Und ich möchte für die Menschen eintreten, die ich liebe, und für die, die Hilfe brauchen: HErr, danke für diese Menschen! Sie werden wunderbar, wenn sie erlöst sind. Erbarme Dich über sie!


Kommentar verfassen