Heiße Liebe – 30.06.2020

Heiße Liebe – 30.06.2020

Bedenke, aus welcher Höhe du gefallen bist. Kehr zurück zu deinen ersten Werken.
Offenbarung 2, 5

Es ist das Sendschreiben an die Gemeinde zu Ephesus. Jesus ist traurig darüber, daß die Gemeinde die erste Liebe verlassen hat, kalt oder lauwarm geworden ist. ER erinnert sie an die heiße Liebe, die die Gemeinde in jungen Jahren für Jesus empfunden hatte, und meint, damals war sie in der Höhe, doch jetzt ist sie gefallen, ist fast auf der Erde gelandet. Bleib nicht lauwarm, erinnere dich und werde wieder brennend in der Liebe zu Jesus!
Einige Freunde hat Jesus aus dem Sumpf gezogen. ER hat sich ihnen offenbart und sie aus Alkohol, Drogen und Gefängnis gerettet. Die Liebe zu Jesus war heiß und innig. Doch nach ein paar Jahren studierten sie Theologie und brüsteten sich mit ihren Erkenntnissen. Jetzt sind sie Lehrer, aber keine Zeugen für Christus mehr. Sie wissen alles, aber es ist keine Liebe zu Jesus mehr da. Jesus steht auf dem Bücherregal, zusammen mit vielen Heiligen und Traditionen. ER ist nicht mehr das non-plus-ultra, nicht mehr das Centrum. Ach Freunde, kehrt zurück zur ersten Liebe!!
Ich fand Jesus und war glücklich. ER hatte mich lieb!! Das hat mich umgehauen. Ich konnte Ihn spüren und Seine Liebe genießen. Doch dann kam der Beruf, die Familie und Probleme und Streit. Und Christus kam in eine Ecke meines Lebens. Schade, mit Ihm zusammen hätte ich die Zeit besser überstanden. Doch ich will zurück zu Ihm, meiner großen Liebe! So heiß, wie Er mich geliebt hat, will ich Ihn auch lieben!
Ein Mann in Rußland liebte Jesus und wollte alles für Ihn tun. So kam der Gedanke: Fahre zu einer bestimmten Kreuzung auf dem Lande. Zieh einen roten und einen blauen Socken an. – Er wollte gehorchen, obwohl es ihm etwas seltsam vorkam. Als er an der Kreuzung ankam, befahl ihm der Geist: Mach die Musik an und steig auf das Autodach, kremple deine Hosenbeine hoch, damit man die Socken sieht! Und dann tanze zur Musik! – Schweren Herzens gehorchte er. Aber er zweifelte sehr. Nur, Schaden konnte auch nicht entstehen, – also tat er es. Nach ein paar Minuten kam ein Auto angefahren. Es bremste scharf, der Fahrer stieg aus und fiel auf die Knie und betete Jesus an. Als sie miteinander sprachen, erzählte der Fahrer, er wollte nicht glauben, es sei denn, er sieht einen Mann mit roten und blauen Socken, der auf dem Dach eines Autos tanzt und Jesus lobt. Nun ist es tatsächlich wahr geworden, obwohl er nie damit gerechnet hatte, daß jemand so etwas tun würde, – wäre ja auch zu verrückt. Nun, die heiße Liebe zu Jesus läßt uns gehorchen und wir erleben die erstaunlichsten Dinge.
Kehr zurück zu deiner ersten Liebe, liebe Ihn heiß und innig. Laß dir ruhig etwas Verrücktes einfallen, um Ihm deine Liebe zu zeigen. ER mag es. ER hat dich zuerst geliebt.

Danke Jesus, Du hast mich heiß und innig lieb! Sogar am Kreuz warst Du für mich! Nun will ich Dich auch heiß und innig lieben, – Du bist es wert!!


Kommentar verfassen