Gottes Verheißungen – 26.04.2019

Gottes Verheißungen – 26.04.2019

Keine von all den Zusagen, die der HErr dem Haus Israel gegeben hatte, war ausgeblieben; jede war in Erfüllung gegangen.
Josua 21, 45

Gott hatte Josua und dem Volk Israel viele Versprechen gemacht, wenn sie auf Ihn hören würden. Dann könnte Er sie segnen und siegreich das Land in Besitz nehmen lassen. Die Israelis hörten auf Gott und kämpften für ihren Gott, gaben Ihm die Ehre und bildeten sich nichts auf ihre Kriegsführung ein, denn sie waren ein Nomadenvolk und Kriege nicht gewohnt.
Josua schärfte ihnen immer wieder ein: Hört auf Ihn, auf euren Gott! Dann steht der Segen euch zur Seite. Geht ihr nur ein klein wenig nach links oder rechts, seid ihr ohne euren mächtigen Gott. Bewegt Sein Wort in euren Herzen! Und verdreht es nicht. Dankt Ihm immerfort! Laßt den Sorgen und Ängsten keinen Raum! Singt laut und von ganzem Herzen: Gelobt sei Gott, der mich stark macht!
Diese Entschiedenheit für Gott machte den Sieg über die kriegserfahrenen Kanaanäer aus: ER stand dem einfachen Volk der Israelis bei. So wie bei Jericho, als die Mauern einstürzten.
Bei der Kleinstadt Ai allerdings wurde Israel geschlagen, denn ein Mann hatte von der gottgeweihten Beute gestohlen und der Segen Gottes war gewichen. Erst als die Sache in Ordnung gebracht war, konnte die kleine Stadt eingenommen werden.
Die verschiedenen Völker und Städte in Kanaan sind Symbole für die verschiedenen Bereiche, in denen unser feind herrscht. Wir sollen ihn besiegen, indem wir fest an Gottes Wort halten und uns an Jesus klammern. Wir wollen Seinen Weg zum Sieg gehen, nicht den eigenen Gedanken und Plänen folgen, so klug sie uns auch erscheinen. Aber gegen den feind können wir niemals aus eigener Kraft gewinnen, er ist zu mächtig und zu schlau. Wir brauchen Jesu Hilfe.
Wir brauchen Jesu Gegenwart in unserem Leben. Nur so können wir die Festungen des feindes schleifen. Nichts soll von ihm übrig bleiben.
Darum sagen wir mit Psalm 91, 14: „Weil er an mir hängt, will ich ihn retten; ich will ihn schützen, denn er kennt meinen Namen.“

Danke Jesus, Du  bist mein Retter und Erlöser! Wenn ich mich eng an Dich halte, so hältst Du alle Deine Versprechen. Wenn ich eigene Wege gehe und fern von Dir bin, muß ich allein kämpfen; – ne, HErr, lieber mit Dir zusammen! Danke für all Deinen Segen!!

Leave a Reply