Gott ist: Ich bin – 04.11.2017

Gott ist: Ich bin – 04.11.2017

Gott antwortete: Ich bin, der ich bin.
2. Mose, Exodus 3, 14
Als Mose fragte, welcher Gott ihn denn zu den Israeliten schickt, sagte Gott ihm: Ich bin, der ich bin. Denn wenn sich ein Volk einem Gott anvertrauen soll, möchte es wissen, ob dieser Gott stark genug ist. Es braucht Schutz, Führung, Fürsorge, Gesetze. Ob dieser Gott alles kann? Ist ER stärker als die alten Götter der Ägypter? Ist ER besser als die Versprechen der Zeitströmungen heute?
Ich bin; – so ist der Name Gottes. ER ist und ist und ist. ER ist bei meiner Geburt, ER ist jetzt und ER ist, wenn meine Sterbestunde kommt. ER ist.
Für Ihn ist alles zusammen. Bei uns gibt es den Zeitablauf zwischen Geburt und Tod, bei Ihm nicht. ER sieht mein Leben als eins, ER ist da, gestern, heute und morgen.
Ich bin keine Marionette Gottes. ER weiß wohl, wie ich mich entscheiden werde, aber ER zwingt mir nicht Seinen Willen auf. Unser Lebensweg ist kein unabänderliches Schicksal; wir können unser Leben aktiv gestalten. ER kann eingreifen, und wegen Seines Vorherwissens viele Dinge schon im Voraus lenken (zB hat ER den Fisch, der Jona verschlang, schon lange Zeit vorher geschaffen und ihn schon lange vor dem Sturm an die richtige Stelle geschickt). ER ist und ist und ist.
ER ist der Gott der Lebenden und der Toten. Für Ihn sind sie alle lebendig, die mit Ihm gelebt haben. Wir werden begraben und Jesus wird uns wieder auferstehen lassen mit einem neuen Körper, wenn ER wiederkommt. Doch für Ihn ist alles jetzt. Darum kann Johannes auch die Zeugen im Himmel sehen. Ich denke, mein Vater, der mit Jesus gestorben ist, kann mir zusehen. Ich weiß aber nicht, ob ich vom Himmel her mir selber einmal zusehen kann …. Das könnte sehr spekulativ werden! Da gibt das Wort Gottes keine Antwort.
Ich bin: ER ist unveränderlich. ER ist treu. ER hat Sein Wort gegeben. ER hat mich als Kind angenommen. ER ist das Licht; ER ist die Wahrheit; ER ist. Unveränderlich. Auch wenn ich untreu sein sollte, ER ist und bleibt treu. Wie gut, so einen unveränderlich treuen HErrn zu haben! Wie gut, einen Gott zu haben, der wie ein Fels ist, auf den man sich verlassen kann. ER ist der Stärkste, immer und immer.
Danke, Jesus! Du bist treu, Du bist meine Hoffnung, Du sagst: Fürchte dich nicht! – Du bist und bist und bist, ohne Anfang, ohne Ende, ohne Grenzen, ohne Einschränkungen …  Darum kannst Du Deine Versprechen halten, hast keine Launen, stehst fest zu Deinem Wort.Wie gut, Dich zu kennen!


Ein Gedanke zu „Gott ist: Ich bin – 04.11.2017

  1. „Ja, Du bist Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit.“ Psalm 90,2
    Wie koennen wir Ihn nur verstehen mit unserem kleinen Geist? Nur sein Geist in uns kann uns lehren was wir ohne Ihn nie erfragen wuerden. Danke, Frank für diese schöne, besinnliche Andacht.

Kommentar verfassen