Fremde Götter – 01.08.2021

Fremde Götter – 01.08.2021

Viele Schmerzen leidet, wer fremden Göttern folgt.
Ich will ihnen nicht opfern,
ich nehme ihre Namen nicht auf meine Lippen.
Psalm 16,  4

Es gibt Menschen, die früher glühende Christen waren. Sie haben Jesus erlebt, die Vergebung erlebt, die Befreiung. Sie erlebten Wunder und Heilung. Sie erlebten Friede, Freude, Sinn im Leben, Hoffnung und Befreiung von Bindungen. Und dann kam eine Entfremdung von Jesus. Und nun folgen sie anderen Göttern. Sie reden von Jesus, aber sie haben den Kontakt verloren. Und Jesus steht da, sieht ihnen nach und hat eine dicke Träne im Auge: Meine Kinder! – ruft Er, – wo wollt ihr hin?? Ihr wißt doch, wie es früher mit euch gewesen ist! Wollt ihr zurück ins alte Leben??
Doch irgendwie sind sie wieder ins alte Leben geraten. Mag sein, daß Geld zu wichtig wurde. Oder die Freunde haben zu ausgiebig gefeiert, mit Alkohol und Mädchen und allem, was dazu gehört. Oder sie sind sonstwie zurückgefallen in eine Angewohnheit oder Sünde und haben nicht die Hoffnung, daß Jesus sie jetzt wieder herausholt, weil sie ja selber Schuld sind. Der Teufel redet uns viel Hoffnungslosigkeit ein, zeigt uns unser Versagen gern mit dem Vergrößerungsglas und redet, als ob ein Zurück zu Gott nicht mehr möglich ist. – So ein Lügner!!
Wir Christen müssen fest stehen, uns ganz eng an Jesus klammern. Und wir müssen jede Chance nutzen, dieses Verhältnis zu Ihm zu vertiefen; – durch Bibellesen, Lesen der Evangelien, also die Lebensbeschreibungen Jesu, durch Gebet, Meditation über Jesus, Gemeinschaft mit  den Geschwistern, Videos und Predigten über Jesus …. Es gibt viele Hilfsmittel, um Kontakt zu Jesus zu halten!
Der Teufel ist sehr schlau, er weiß, wie er die Christen zu einem Rückfall bewegen kann. Und wenn du gefallen bist, redet er dir jede Hoffnung aus, daß Gott dir noch einmal vergeben könnte. Aber Jesus tut es! ER hat es versprochen, daß Er deine Sünde, Versagen und Rückfälligkeit von gestern, heute und sogar von morgen vergeben hat. ER wartet auf dich, wann du dich endlich traust, Seinen Namen zu rufen und Ihm wieder vertraust. ER sieht ja, wie du Schmerzen leidest mit diesen fremden Göttern, denen du jetzt folgst. Es tut Ihm selber weh, weil Er dich so lieb hat! Nun komm schnell zurück an Sein Herz, Er wartet!!

Danke Jesus, Deine Vergebung hat wirklich keine Grenzen! Danke, daß mein Versagen für Dich kein Problem ist! Danke, daß ich wieder an Dein Herz kommen kann, jeden Tag wieder neu, als wäre nie etwas anderes gewesen! Du bist  großartig! Danke!!

Der letzte Vers dieses Psalms 16, 11 ist unsere Verheißung für heute:
“Du zeigst mir den Pfad zum Leben.
Vor Deinem Angesicht herrscht Freude in Fülle,
zu Deiner Rechten Wonne für alle Zeit.”

Leave a Reply