ER ist HErr, und kein anderer – 21.10.2017

ER ist HErr, und kein anderer – 21.10.2017

Keiner kann sagen: Jesus ist der HErr! wenn er nicht aus dem Heiligen Geist redet.
1. Korinther 12, 3
Schon gleich am Anfang der Kirche gab es Strömungen, die die Leute von Jesus, dem Christus, wegzogen. Sie redeten zwar über Jesus, aber ER war nicht so besonders der Mittelpunkt. Es gab vieles andere, was mit Jesus konkurrierte. So ist es bis heute.
Eigentlich wollen wir mit unseren kleinen Andachten Mut machen, Glauben und Vertrauen in Jesus aufbauen und in den kleinen täglichen Dingen des Lebens helfen. Wir wollen ein positives Gerüst für unseren Glauben bauen und Antworten auf dringende Fragen bringen. Gott drängt mich immer wieder, uns abzugrenzen von Menschen und Lehren, die nicht Jesus als alleinigen Mittelpunkt haben.
Das ist nicht nur die Esotherik, sondern viel, viel umfassender und versteckter.
Bei Facebook gibt es zur Zeit ganz viele Videos, die nur sehr einseitig über den Glauben berichten. Die großen Prediger, die die Massen anziehen, für die Menschen Tausende von Kilometern reisen, reden nur über Dinge, die die Menschen gern hören möchten: Gesundheit, Freiheit, Wohlstand …. Aber sie reden selten über die Probleme des Alltags und wie man als Christ mit Krankheit lebt, wenn man nicht geheilt wird. Die großen Herren sammeln viel Geld ein, und es wird nicht überprüft, wo sie es lassen. Ein Kanadier könnte 8 mal so viel geistliche Autorität haben, so habe ich Jesus verstanden, wenn er sich weniger um sein Konto kümmern würde…. Ein Ukrainer ist inzwischen mindestens Millionär geworden. Geld spielt eine große Rolle bei diesen „großen“ Predigern.
Laß Dich nicht einfangen! Viele Leute binden sich an diese großen Prediger, ihre Worte sind für sie Gottes Wort; – doch reden sie nur, was die Leute hören möchten und verschweigen vieles vom Evangelium.
Jesus ist anders! ER ist der Sieger, klar. Aber auch in Krankheit, im Leid, in Trauer, im Sterben ist ER immer noch HErr. Für die großen Prediger ist das kein Thema, aber für uns normalen Menschen.
Ich sah ein Video aus Afrika. Zehntausende beteten Jesus an. Und auf der Bühne stand ein Team aus Schwarzen und Weißen. Alle zeigten auf Jesus, niemand war wichtig als Jesus allein.
Laß Dich nicht einfangen! Das Evangelium ist so einfach, und nur auf Jesus zentriert. Alles andere ist einfach zu viel.
Hast du eine gute Beziehung zu Jesus, brauchst du nicht Tausende von Kilometern fahren. Sei zufrieden in Ihm! ER ist der HErr, nicht die „großen“ Prediger!
Danke, Jesus, daß Du der HErr bist! Ich brauche nur Dich, denn Du bist Sieger über Krankheit, Tod, Sünde und Verderben. Ich brauche keine großen Prediger, sondern Dich allein. Du bist der Friede meines Herzens und das Zentrum meines Lebens.


2 Gedanken zu „ER ist HErr, und kein anderer – 21.10.2017

  1. DANKE für diese Andacht… genauso ist es!!! Jesus ist die Mitte, man braucht nicht 1000 km fahren… ich gehöre einem Bibelkreis an und bin so dankbar dafür, dass wir uns gegenseitig haben und einen Bibellehrer aus Afrika der die Wahrheit predigt!!!

Kommentar verfassen