Endlich unermeßlich reich! – 16.09.2021

Endlich unermeßlich reich! – 16.09.2021

An den Engel der Gemeinde in Smyrna schreibe:
Offenbarung 2, 8a
“So spricht Er, der Erste und der Letzte, der tot war und wieder lebendig wurde: Ich kenne deine Bedrängnis und deine Armut; und doch bist du reich. Und ich weiß, daß du von solchen geschmäht wirst, die sich als Juden ausgeben; sie sind es aber nicht, sondern sind eine Snagoge des Satans. Fürchte dich nicht vor dem, was du noch erleiden mußt. Der Teufel wird einige von euch ins Gefängnis werfen, um euch auf die Probe zu stellen, und ihr werden in Bedrängnis sein, zehn Tage lang. Sei treu bis in den Tod; dann werde ich dir den Kranz des Lebens geben. Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt: Wer siegt, dem kann der zweite Tod nichts anhaben.”
Diese Worte Jesu sind Balsam für meine Seele: Ich bin reich, obwohl ich eigentlich nicht viel habe. Ja, Jesus stellt meinen Reichtum anders dar. Welcher Mensch sieht schon, was ich alles habe? Es ist im Herzen verborgen: Mein Friede, meine stille Freude, mein ruhiges Gewissen. Ach, ich bin sooo reich, obwohl ich nicht viel habe!! Aber ich habe immer noch so viel, daß ich andern abgeben kann, die oft viel mehr haben als ich. Mein Reichtum wird dadurch nicht  weniger, sondern vermehrt sich. Herrlich!!
Jesus sieht unser Leben anders als wir. ER lacht darüber, daß der teufel einige Christen ins Gefängnis werfen wird. Sind doch nur 10 Tage Bedrängnis! Und nicht mal besonders schwer! Das Leben kann man euch nicht nehmen, denn darüber habe Ich zu bestimmen! Lächerlich, womit die Leute euch drohen! Und wir? Sind wir so mit Jesus verbunden, daß wir unseren äußeren Reichtum verlieren können? Oder ist es immer eine Katastrophe für uns? Und unsere Gesundheit, Pläne, Haus und Hobby? Können wir sie opfern für unseren HErrn, der für uns am Kreuz hing? – Jesus steht über den Dingen, ER hat alles in der Hand, jede Kleinigkeit und erst recht die großen Dinge. Vertraust du Ihm? Vertraust du, daß Er dich auch in dunkler Nacht fest an der Hand hat? Daß Er der HErr ist über deine Umstände und Situation?  Überlege gut, wenn du Ihn den HErrn nennst!

Danke Jesus, daß Du mich so fest in Deinen sanften Händen hältst! Danke für die Geborgenheit selbst mitten im Streit oder in dunkler Nacht, und erst recht an sonnigen Tagen! Du bist ein wunderbarer HErr, der für alles sorgt! Danke!!

Leave a Reply