Ein Weg für den HErrn – 06.10.2019

Ein Weg für den HErrn – 06.10.2019

Bereitet dem HErrn den Weg!
Ebnet Ihm die Straßen!
Matthäus 3, 3

Das war die Predigt, die Johannes der Täufer in der Wüste hielt. Er wußte, er war nur der Wegbereiter für den Heiland. Lange war er in der Stille gewesen und hat dort Gottes Stimme gehört und Seine Pläne erforscht. Nun war es Zeit, die Stimme in der Wüste zu sein, die auf Jesus hinweisen sollte. Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe.
Wir wollen genau wie Johannes die Stimme sein, die ruft: Bereitet dem HErrn einen Weg! Kehrt um, denn das Himmelreich ist nahe!
Zuerst muß der Weg für den HErrn in unser eigenes Herz geebnet werden. Da gibt es zu viele Blockaden, zu viele Hindernisse. Es gibt die falschen Prioritäten, man kümmert sich zu sehr um andere Dinge und der HErr hat nur einen Nebenplatz. Oder man liebt alles sehr, und den HErrn so nebenbei auch ein wenig. Oder man frönt einem heimlichen Laster, wovon niemand wissen darf, und wenn es nur heimliche Wunschträume und Phantasien sind. Oder man liebt die Arbeit für den HErrn, hat aber den HErrn aus den Augen verloren …
Das Herz kann Jesus säubern von allem Dreck, Sünde und Schuld. Das fällt Ihm nicht schwer. Nur trennen müssen wir uns von allem, was Ihm nicht gefällt, damit Er es hinausschmeißen kann. Bereite Ihm den Weg!!! Kehr um, das Himmelreich ist dir schon sehr nahe!!
Wenn der König in den Herz eingezogen ist, wird es wunderbar. Dann ist Licht und Wärme, dann ist die Liebe Gottes ausgegossen in dein Herz. Dann bist du mit Gott ein Herz und eine Seele, Harmonie, Friede und Freude herrscht!
Dann bist du bereit, dem HErrn einen Weg zu bereiten zu den Herzen anderer Menschen. Dann wünscht du dir nichts sehnlicheres, als daß die Menschen, die du liebst, den Heiland ebenfalls finden. Und so baust du Wege und Brücken für Ihn. Kehrt um, das Himmelreich ist schon nahe!!

Danke Jesus, Du willst in meinem Herzen wohnen und mein König sein. Ich liebe Dich!! Ich will Wege in die Herzen anderer Menschen für Dich bauen, Brücken zum Glauben, denn das Himmelreich ist schon sehr, sehr nahe!!


Kommentar verfassen