Ein ungeteiltes Herz – 16.01.2018

Ein ungeteiltes Herz – 16.01.2018

Denn die Augen des HErrn schweifen über die ganze Erde, um denen ein starker Helfer zu sein, die mit ungeteiltem Herzen zu Ihm halten.
2. Chronik 16, 9
Ein ungeteiltes Herz, ach HErr, schenk es mir! Ich möchte Dich lieben und ehren mein Leben lang. Ich möchte mit Dir in Harmonie zusammen sein. Ich möchte lieben, was Du liebst und hassen, was Du haßt. Ich möchte ein kleines Abbild von Dir sein: Gütig, sanftmütig, geduldig, freundlich, voller Erbarmen und Barmherzigkeit. Ach HErr, ich kann es nicht, vollbringe Du es in mir!
Der HErr hat versprochen: Wenn Du auf mich hörst und mich liebst, werde ich Dein Herz ausfüllen und Du wirst meine Gebote halten, weil Du mich liebst. Ich gebe Dir ein neue Herz, eins aus Fleisch, und nehme dieses steinerne Herz volle Kälte, Einsamkeit, Selbstmitleid und Anklagen weg. Es gehört in den Tod. Das Neue Herz, das von mir erfüllt ist, das sollst du haben!
Ein ungeteiltes Herz, das ist unsere Entscheidung. Wir wissen meistens, was uns davon trennt: Unsere Facebook-„Treue“, Fernsehen, Sport, die Karriere, der Genuß …. es gibt so vieles Gute, das uns vom Besten trennt. Doch wir wollen es opfern und dem HErrn leben. Ständig will ER uns Gedanken geben, wie wir unsere Zeit viel, viel besser nutzen können.
Ein ungeteiltes Herz. Ich denke an Salomon, den Sohn von König David. Er war nicht ungeteilt beim HErrn. Er liebte die fremden Frauen, und die wurden ihm zum Fallstrick. Er verehrte den HErrn im Tempel, doch sein Herz war woanders. So soll es bei uns nicht sein!!
Wenn wir lieben, was Er liebt, wenn wir hassen und Nein sagen zu Dingen, die ER nicht mag, so werden wir ein Herz und eine Seele werden, der HErr und wir. Dann kann ER sich in uns und durch uns verwirklichen. Dann geschehen große Dinge, die wir nicht so sehr beachten, weil wir den HErrn im Blick haben und nicht die großen Wunder. ER wohnt und thront in unserem Herzen und kann so wirken, wie ER will. Wie gut für uns!!
Ja HErr, ich will ein ungeteiltes Herz! Ich weiß, es sind meine tausend kleinen Entscheidungen jeden Tag, die es ausmachen, ob ich mit Dir oder ohne Dich bin. HErr, ich möchte eins mit Dir sein!


Kommentar verfassen