Ein neues Herz – 03.05.2018

Ein neues Herz – 03.05.2018

Die Tafeln hatte Gott selbst gemacht, und die Schrift, die auf den Tafeln eingegraben war, war Gottes Schrift.
Exodus, 2. Mose 32, 16
Es geht um die steinernen Tafeln, auf die Gott die zehn Gebote geschrieben hatte. ER gab sie Mose, und Mose stieg den Berg herab zu seinem Volk.
Diese zwei Tafeln hat Mose aus Zorn über Israel zertrümmert, weil sie sich einen anderen Gott gemacht hatten, als ER auf dem Berg bei Gott war. Später hat er neue angefertigt.
Die Tafeln, auf denen der Finger Gottes geschrieben hatte, waren aus Stein, und sie wurden zertrümmert.
Die Gebote nutzten nichts, weil das Volk die Gebote nur dem Wortlaut nach hielt, aber ganz sicher nicht von Herzen. Und selbst dem Wortlaut nach konnten sie die Gebote nicht halten und ein heiliges Volk werden.
So hat Gott jetzt etwas anderes vor: ER will uns unser steinernes Herz nehmen und eines aus Fleisch geben und in dieses Herz will ER Seine Gebote schreiben. Der Finger Gottes soll uns beschriften!
Unser Herz aus Stein: Wie oft sind wir ohne Mitleid, ohne Mitgefühl, ohne Liebe, ohne Demut, unfreundlich, ärgerlich, bitter, ohne Vergebung für den anderen …. Unser altes Herz soll nicht renoviert werden, sondern es soll raus. Gott will ein neues schaffen! Ein Herz aus Fleisch, ein lebendiges Herz, eines das von Gott beschrieben wird und nicht vom Geist dieser Welt, ein barmherziges Herz, ein freundliches, sanftmütiges, geduldiges, fröhliches Herz! Und ER will es so beschreiben, daß jeder es sehen kann: Hier ist ein Abbild des mächtigen, liebevollen Gottes! Ein Kind des HErrn!
ER will unser Herz gestalten: Wir müssen still vor Ihm werden, damit ER uns formen und beschreiben kann. Sein Programm, das ER in uns hineinlegen will, ist der Heilige Geist. Lies mal in Galater 5, 22 nach, wie das wird!
Danke Jesus, Du gestaltest mich total neu. Das Alte ist vergangen, alles soll neu werden. Ich möchte mein steinernes Herz nicht mehr, sondern ein lebendiges Herz! Ein fröhliches Herz! Ein Herz voller Ruhe, Gelassenheit, Gottvertrauen und Frieden! Der Finger Gottes darf auf mein Herz schreiben, so daß ich ein Abbild Seiner Liebe werde. Danke für diese Befreiung! Du bist wunderbar!!


Kommentar verfassen