Ein himmlischer Vater – 16.05.2020

Ein himmlischer Vater – 16.05.2020

Wie ein Vater sich seiner Kinder erbarmt,
so erbarmt sich der HErr über alle,
die Ihn fürchten.
Psalm 103, 13

Ich denke an die, die das Erbarmen des himmlischen Vaters brauchen. Die kleinen Kinder, die abends allein im Bett liegen und sich in der Dunkelheit fürchten. Wie gut wäre es, wenn ein lieber, starker Vater kommt, sie noch einmal warm in die Decke einwickelt, ein Gebet mit ihnen sprechen kann und sagt: Ich paß auf dich auf! Schlaf nur gut! – und dann die Tür ein wenig aufläßt, damit etwas Licht hinein kann.
Oder die alleinstehenden Frauen, die ihren „Mann“ stehen müssen, weil der Mann weg ist. Wieviel lastet auf ihren Schultern! Und sie haben niemandem, dem sie etwas anvertrauen können und bei dem sie sich etwas anlehnen können. Wie gut wäre ein Vater, der ihnen etwas Hilfe gibt und gute Worte für sie hat!
Oder die jungen Männer und Mädchen, die nicht wissen, wohin mit ihren Minderwertigkeitskomplexen, ihrer Sinnsuche, ihren Hormonen und Aggressionen. Wie gut wäre ein Vater, der sich auskennt und der ihnen Tipps geben kann. Der ihnen Ziele und Wege zeigen kann und ihr Selbstbewußtsein aufbauen kann.
Wer braucht so einen Vater nicht? Ich bin schon alt, aber ich vermisse ihn. Vielleicht braucht jeder so einen Vater, an den er sich wenden kann. Der eine nur manchmal, der andere fast ständig.
So ein Vater ist unser himmlischer Vater. Immer für uns da, immer ganz Ohr für unsere Belastungen und Nöte, immer auf der Suche nach Erleichterung und Hilfe für uns. Aber am Besten ist, daß Er ganz, ganz nah bei  uns ist. Sein Trost verändert jede Situation. Sein Friede umhüllt uns wirklich. ER verändert alles, so wie das Licht am Morgen die Schrecken der Nacht verdrängt.
In Jesus ist Er uns gnädig gesinnt. Weil Jesus uns so teuer erkauft hat, sind wir Ihm  so viel wert. Weil Jesus uns reingewaschen hat, sind wir vor Ihm heilig. Durch Jesus sind wir Gottes Kinder, auch wenn wir schon 80 sind. Wie gut!!

Danke Vater im Himmel, Du bist mir ganz, ganz nah! Deine starke Hand liegt liebevoll auf meinem Leben. Du bist mein Vater und nicht meine Richter. Wie gut das tut!!


Kommentar verfassen