Ein heiler Mensch – 02.08.2020

Ein heiler Mensch – 02.08.2020

Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung.
Galater 5, 22

Diese positive Liste ist nicht vollständig, wir können sie noch um etliche gute Eigenschaften erweitern. Ein Mensch, der diese Eigenschaften hat, ist sicher ein glücklicher Mensch und von anderen hoch geschätzt. Wer möchte das nicht sein? Unser ganzes Streben geht dahin, daß wir so sind, wie es oben beschrieben ist.
Aber es gibt auch das Gegenteil, eine negative Liste hier im Galaterbrief 5, 19f: „Die Werke des Fleisches sind deutlich erkennbar: Unzucht, Unsittlichkeit, ausschweifendes Leben, Götzendienst, Zauberei, Feindschaften, Streit, Eifersucht, Jähzorn, Eigennutz, Spaltungen, Parteiungen, Neid und Mißgunst, Trink- und Eßgelage und ähnliches mehr.“ Auch diese Liste ist nicht vollständig, wir dürfen sie ergänzen.
Wo stehen wir? Im positiven oder im negativen Teil?
Wir merken sehr schnell, die positiven Eigenschaften wollen wir, aber oft funkt etwas dazwischen, wir überreagieren auf Kleinigkeiten und alter Haß kommt wieder hoch und Bitterkeit regt sich und Unsympathie regiert und die Zunge arbeitet wieder zu schnell und und und …. Warum können wir nicht einfach „gut“ sein? Wir wollen es doch und strengen uns an! Sind denn immer nur die anderen schuld??
Oft sind es Verletzungen aus der Kindheit, die uns so heftig und plötzlich reagieren lassen. Diese Verletzungen sind nicht geheilt und nicht vergessen. Die Furcht vor neuen Verletzungen liegt tief in uns und wir reagieren deshalb so heftig. Diese Verletzungen müssen offen gelegt werden, damit sie geheilt werden und wir eine heile Persönlichkeit werden können. Das ist harte Arbeit, oft mit Tränen verbunden! Wir müssen vergeben lernen und um Vergebung für unsere harten Reaktionen bitten! Wir müssen die Verletzungen erst einmal erkennen und nicht blind bleiben. Dann kann Jesus sie heilen. Sein Grundsatz ist: Erst die Vergebung, dann die Heilung. Doch wenn wir die Sünde verstecken und unsere heftigen Reaktionen nicht als Sünde anerkennen wollen, bleiben wir so, wie wir sind; – Jesus kann uns nicht heilen.
Es gibt noch andere Gründe für unsere Reaktionen, dazu gibt es andere Andachten. Für heute gilt: Prüfe dich, ob du heftig überreagierst und ob Verletzungen dahinter stecken. Vergib den Schuldigern! Bitte um Vergebung für deine falschen Abwehrreaktionen! Und dann bitte Jesus, dein Herz zu heilen.
So wirst du wieder ein Stückchen mehr zu einer heilen Persönlichkeit, zu einem Abbild Gottes hier in dieser dunklen Welt.

Danke Jesus, Du meinst es gut mit mir und hast gute Ziele mit mir! Hilf, daß ich eine heile Persönlichkeit werde! Auch wenn es weh tut, ich will! Hilf mir bei der Erinnerung, beim Vergeben und beim Heilwerden! Danke, daß Du mich so lieb hast!


Kommentar verfassen