Ein Diener – 08.04.2020

Ein Diener – 08.04.2020

Der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und Sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele.
Matthäus 20, 28

Zwei von den Jüngern wollten etwas Besonderes sein und wollten im Himmel zur Rechten und Linken Jesu sitzen. Sie wollten besondere Ehre und besondere Gewalt über andere. Doch Jesu sagte: Auf der Welt ist es so, da herrschen die Mächtigen und lassen es sich gut gehen, sie unterdrücken und mißbrauchen ihre Macht. Aber so soll es bei uns nicht sein, sondern wer groß sein will, soll euer Diener sein, und wer der Erste sein will, soll euer Sklave werden. Seht, auch Ich komme um zu dienen und nicht, damit man mir dient.
So ist Jesus: Ein Diener für uns. Obwohl Er Gottes Sohn ist, der König der Könige, derMächtigste im All, der Schöpfer und Erhalter des Kosmos …. so ist Er dennoch unser Diener. Alles tut Er für uns! ER erniedrigte sich, war ein Freund der Sünder und Zöllner, nahm  die Aussätzigen in den Arm, behandelte Prostituierte wie Menschen …. ER war Liebe in Person, ohne  Ansehen der Person, ohne Rücksicht auf sich selber! So ist Er auch zu uns: Liebevoll, dienend, vergebend, barmherzig, geduldig, freundlich.
Wer kann damit umgehen? Wir möchten einen Superkönig und ihn anbeten. Er soll alle Herrlichkeit ausstrahlen, stark und schön soll er sein. Doch Jesus ist anders. ER will keine Bewunderung, sondern liebende, entflammte Herzen. ER will Demut bei uns, Selbstvergessenheit. Diese Menschen will Er zu Ehren bringen und nicht die lauten Schreier mit ihren kernigen Sprüchen.
ER kam nicht  für sich selber, damit wir Ihn anhimmeln. ER kam, um Sein Leben zu opfern. Zuerst im Dienst an den Kranken, Gebundenen, Leidenden, Belasteten. Und dann am Kreuz, als Er das Lösegeld für uns zahlte. Wir gehörten der Finsternis, doch ER hat uns freigekauft. Für uns hat Er einen sehr hohen Preis gezahlt, nun sind wir Sein.
Wir wollen deshalb in Seinen Fußstapfen wandeln und Ihm unsere Liebe, Dankbarkeit und Anbetung zeigen.

Danke, Jesus! Du hast  mich freigekauft von der Sünde und von der Finsternis! Sie darf nicht mehr über mich herrschen und hat keine Macht mehr über mich. Du hast sie besiegt, danke!!

Wir freuen uns über jedes „Like“ und „Herzchen“! Und besonders über gute Kommentare. Denn dann macht Google und Facebook Reklame für uns und wir erreichen mehr Menschen mit der Botschaft Jesu; – und uns macht die Arbeit mehr Spaß, wenn wir etwas Resonanz bekommen. Danke!!


Kommentar verfassen