Die kleine Herde – 16.11.2019

Die kleine Herde – 16.11.2019

Jesus sagt über Seine kleine Herde:
Sie werden niemals zugrunde gehen, und niemand wird sie meiner Hand entreißen.
Johannes 10, 28

Jesus vergleicht Seine Jüngerschar gern mit einer Herde Schafe. Alle Israelis kannten sich mit Schafen aus und hatten mit Schafen zu tun. So verstanden sie alles ganz genau. Sie wußten, was ein guter Hirte ist und was ein Lohnarbeiter. Sie wußten um die Gefahren für Schafe. Sie kannten das alles aus ihrem Leben.
In Hesekiel 34 wird gut beschrieben, wie Gott Seine kleine Herde in dieser Welt sieht. Lies es mal durch!
Wir haben oft Angst vor dem Verlassenwerden. Auf einmal sind wir ganz allein und einsam und niemand ist da, mit dem wir uns freuen können oder mit dem wir reden können. Wir werden älter, die Freunde sterben und wir bleiben allein übrig. Die Kinder arbeiten im Ausland und wir sind allein zurückgeblieben. Der Staat macht uns das Leben schwer und läßt uns weder leben noch verhungern. Unfälle bedrohen uns. – Überall ist so eine versteckte Angst zu spüren. Und darum will Jesus uns in Seiner kleinen Herde haben, dort soll unser Zuhause sein, dort sind wir sicher, anerkannt, befreundet und geborgen. Denn ER ist der HErr. Die Herde selber geht nicht immer gut mit ihren Mitgliedern um, aber der Hirte kümmert sich. ER allein ist es, dem unser Vertrauen gebührt. ER hat es sich verdient, als Er Sein Leben für Seine Schafe am Kreuz opferte, damit sie leben können und frei sind. Jedes einzelne Schäflein ist Ihm so viel wert wie sein eigenes Leben.
Ja Kind, so ist es: Du bist Ihm so viel wert, wie sein eigenes Leben. Darum wird Er niemals zulassen, daß irgendjemand Dich aus Seiner starken Hand reißt. Und falls Du Dich selber losreißt und ins Weite läufst, so kommt Er nach und sucht dich, bis Er Dich wieder in Seiner Hand hat. ER wird alles tun, damit du nicht zugrunde gehst und niemand kann Dich aus Seiner Hand reißen. Bei Ihm, der Heiland der Seelen, bist du geborgen und sicher. Und wenn wirklich nichts mehr bleibt, hat Er dich immer noch sicher in der Hand. Nichts, nicht einmal der Tod, kann dich trennen von Ihm, Seiner Liebe und dem Leben. ER ist der HErr, der gute Hirte!

Danke Jesus, daß Du so sehr besorgt um mich bist! Du hast mich freigekauft und kümmerst Dich um alles in meinem Leben. Du stehst über allen Dingen, denn Du bist der HErr und mein guter Hirte. Danke, daß ich Dir gehöre!!


Kommentar verfassen