Der große Tag – 17.08.2016

Der große Tag – 17.08.2016

Der HErr brüllt vom Zion her,
aus Jerusalem dröhnt Seine Stimme,
so daß Himmel und Erde erbeben.
Doch für Sein Volk ist der HErr eine Zuflucht,
ER ist eine Burg für Israels Söhne.
Joel 4, 16

Der Prophet Joel schreibt sehr deutlich über die Wiederkunft Jesu. ER ist einmal als kleines Kind in die Welt gekommen und ER wird als mächtiger König am Ende der Zeiten noch einmal kommen. ER wird Ordnung machen nach Gottes Vorstellungen und die Ungerechtigkeit, das Morden und Toben der Frevler beenden. Seine Stimme ist mächtig, mächtiger wie der lauteste Donner. Sie geht um die ganze Erde. Himmel und Erde erbeben vor Furcht, und auch die Menschen. Doch für Seine Leute ist dieses Brüllen und Dröhnen Jesu Musik in den Ohren, denn sie wissen, ihr HErr kommt um sie zu befreien.
Im Fernsehen und Filmen werden die Christen oft als schwache, dumme Leute dargestellt. Sie kommen wegen ihrer Dummheit in Schwierigkeiten und irgend ein Held, ob Old Shatterhand, Winnetou oder Superman, muß sie retten; – sie selbst können es nicht und Jesus ist anscheinend weit, weit weg. Dieses Bild, das in Filmen und Talkshows vermittelt wird, ist ganz sicher falsch oder bezieht sich nur auf Christen, die steif und konservativ ihre Vorstellungen und Gesetze leben, aber keine Verbindung mehr zum lebendigen HErrn haben. Aber ob das überhaupt Christen sind?
Die Bibel und die Geschichte der Christen zeigen ein anderes Bild: Durch den Heiligen Geist werden die Christen mutig. Sie sind ein fröhliches Volk, selbst in Verfolgung. Die Gegner haben die Macht über ihr Leben, aber sie haben Macht über den Tod. Sie besiegen durch ihren Glauben Königreiche. Denn Gott selber steht ihnen bei.
So ist die Stimme Jesu für Gottes Kinder Musik in den Ohren: Sie werden nun erlöst! – und für die Frevler und die, die sich gegen Jesus stellen, löst die Stimme Jesu Angst und Schrecken aus.
ER kommt, um Sein Volk zu retten und zu sich zu nehmen. ER ist der König, der nicht ein einziges Kind verliert, weil Er alle im Blick hat. Nicht einer wird vergessen oder verlassen werden, ER sammelt sie alle um sich.
Die Kraft des Glaubens wird wirklich Berge versetzen; – Gott reagiert auf unser Gebet! Seine Gegenwart ist mächtig und spürbar. Heilungen werden geschehen, kleine Leute werden mutig, die einen werden Träume haben, andere Worte von Gott hören. ER regiert innerhalb Seines Volkes, ER ist ihr Gott und sie sind Sein geliebtes Volk.
Wir brauchen keine Furcht vor der letzten Zeit haben, denn ER ist da. Die Katastrophen sind das Brüllen des HErrn, für die einen zum Gericht und für uns zur Rettung. ER paßt auf Seine Kinder auf!
Danke, Jesus, Du bist kein harmloses, schwaches, hilfloses Lamm. Du bist der König der Könige. Alle Engelsheere hören auf Dein Wort. Du wirst mich nie allein lassen oder vergessen, denn ich bin Dein Kind.

Bibellese heute: Offenbarung 7, 1 – 17


Kommentar verfassen