Der Fluch und die Erlösung – 24.01.2019

Der Fluch und die Erlösung – 24.01.2019

Der HErr, dein Gott, hat für dich den Fluch in Segen verwandelt; denn der HErr, dein Gott, liebt dich.
5. Mose, Deuteronomium 23, 6

Jedes Wort, das wir aussprechen, hat eine Wirkung in der geistlichen, unsichtbaren Welt. Wenn wir segnen, segnet der HErr, und wenn wir fluchen, tut der Böse sein Werk.
Wir wollen nicht fluchen! Wir wollen anderen oder uns selber keine Schaden zufügen! Wir wollen segnen und Gottes Wohltaten durch unser Gebet verteilen!
Sind wir Gottes Kinder, Sein Eigentum, so beschützt ER uns. Ein Fluch wird uns nicht direkt treffen. Aber er kann uns das Leben schwer machen. Ein unverdienter Fluch trifft nicht ein, aber wir sind nur fehlbare, schwache und sündige Menschen, so daß doch einige Flüche gegen uns eine Wirkung entfalten.
Ich bin leider oft verflucht worden. Satanisten beten gegen Menschen, die für Jesus eintreten und sie werden zur Zielscheibe. Dank Gottes Barmherzigkeit wurden diese Flüche aufgedeckt und unschädlich gemacht. Nun habe ich ein wenig Erfahrung mit den Flüchen. Sie werden leider oft in den Gemeinden nicht ernst genommen. Man meint, Gott verwandelt automatisch jeden Fluch in Segen. Aber da mußte ich etwas anderes lernen.
Es stimmt, Gott ist mein HErr und ER beschützt mich und viele Flüche sind wahrscheinlich gar nicht in Erfüllung gegangen und ich habe sie gar nicht bemerkt. Aber einige Flüche haben mein Eigentum getroffen, meine Tiere und auch meine Kinder haben gelitten. Im Gebet zeigte mir Gott die Ursache. Und so konnte ich für diese Sünde um Vergebung bitten und die Macht der Flüche im Namen Jesu brechen.
Einmal fing mein Kleiner an, immer weniger zu leben. Erst hörte er mit Spielen auf, und zuletzt wollte er auch nicht mehr essen, er wollte nur noch in Ruhe sterben. Im Gebetskreis meinten alle, das geht nicht mit rechten Dingen zu, da hat der Böse seine Finger im Spiel. Zu hause überlegte ich es mir und redete mit dem HErrn. Dann bat ich um Vergebung für so eine Sünde und brach den Fluch im Namen Jesu. Es war ein sehr kurzes, kompaktes Gebet, aber es hatte sofortige Wirkung. Der Kleine stand auf und war so, wie er früher war. Alle Depression war sofort verflogen. Dank dem HErrn! ER ist stärker!!
Seitdem bete ich oft und breche die bösen Worte und Flüche, die jemand über mich oder die Kinder ausgesprochen hat. ER ist unser HErr, ER sorgt für uns! Und allen Schaden macht ER wieder gut. Ja, der HErr sorgt gut für uns.
Sorgen macht mir, daß viele Flüche von religiösen Menschen kommen. Sie glauben an die Traditionen ihrer Kirche und verfluchen andere, die die Freiheit in Christus verkünden. Wie wollen diese Menschen, die von religiösen Geistern getrieben werden die Freiheit in Christus erfassen? Wie wollen sie Jesus annehmen, Kind Gottes werden, Vergebung erfahren und ewiges Leben bekommen?

Danke, Jesus! Du bist der Erlöser!! Du befreist mich vom jedem Fluch!! Vom Fluch des Todes, der Sünde und der Religion und Tradition! Du deckst jeden heimlichen Fluch auf und wir können uns wehren. Du machst vieles unschädlich, bevor es uns erreicht. Danke, Du bist der Sieger, bei Dir sind wir sicher und geborgen!!

Ein Gedanke zu „Der Fluch und die Erlösung – 24.01.2019

Kommentar verfassen