Das Rad des Lebens – 15.09.2018

Das Rad des Lebens – 15.09.2018

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.
Matthäus 6, 33
Vor ein paar Tagen hatten wir eine Diskussion, ob die Familie oder der Dienst im Reich Gottes wichtiger ist. Es gab unterschiedliche Meinungen, und jeder hatte Bibelstellen für seine Meinung und gute Argumente.
Zu Hause dachte ich darüber nach. Es gibt diese „Wert-Tabelle“: Zuerst Gott, dann Familie, dann Beruf, dann Kirche, dann Hobby …. Aber irgendwie kommt es dadurch zu Mißverständnissen und Verkrampfungen. Gewiß, Gott  muß an erste Stelle. Jesus sagt: Du sollst Gott lieben mit aller Kraft, mit allen Gedanken, mit allem Wollen, mit allem Gefühl ….. und deinen Nächsten wie dich selbst.
Ein Familienvater stellte den Dienst in der Kirche über die Familie und Kinder und war dann ständig unterwegs „im Auftrag des HErrn“. Logisch, daß seine Kinder später vom Glauben nichts mehr wissen wollten.
Eine nette Ehefrau war jeden Abend in der Kirche engagiert und der Mann saß allein zu Hause. Es dauerte nicht lange, da waren sie geschieden; – eine andere Frau hatte mehr Zeit für den Mann.
Ein Mann hatte immer gerade dann wichtige Bibellese oder Gebet, wenn der Abwasch dran war ….
Einer diente dem HErrn bis zum Herzinfarkt ….
Einer ließ sich von Frau und Familie vereinnahmen und dachte nie an sich. Aber einen Dank hat er nicht bekommen.
Irgendwie läuft vieles verkehrt, wenn wir so eine „Werte-Tabelle“ haben. Es muß ganz, ganz anders sein!
Es ist wie bei dem Rad des Lebens: In der Mitte ist Gott und Jesus, die Achse, um die sich alles dreht. Und die Speichen bilden Felder, die bestimmte Gebiete unseres Lebens umfassen: Gebet, Kirche, Familie, Ehe, Kinder, Arbeit, Hobby …. Damit alles im Lot und Gleichgewicht ist, muß die Mitte alles dominieren und bestimmen, ohne daß einzelne Bereich unwichtig werden. Im Hören auf Ihn können wir unser Leben unverkrampft und ohne Konkurrenzdruck gestalten. ER hat das Sagen, und Er ordnet alles wunderbar. Wenn wir nur mehr auf Ihn hören würden!!
Danke, Jesus! Du willst mein Leben positiv und lebenspendend gestalten! Du bist nicht gegen dies oder jenes, sondern alles soll seinen Platz und seine Zeit haben. Gib mir Weisheit und Willenskraft, alles nach Deinem Willen zu ordnen! Dann gibt es keinen Streß und keinen ewigen Kampf. Du willst das Leben, ein volles, glückliches, sinnvolles Leben.


Kommentar verfassen