Andacht – Mo. 3. Dezember 2012

Andacht – Mo. 3. Dezember 2012

Guten Morgen!!!

Meine Seele wartet auf den HErrn
mehr als die Wächter auf den Morgen.
Mehr als die Wächter auf den Morgen
soll Israel harren auf den HErrn.
Denn beim HErrn ist die Huld,
bei Ihm ist Erlösung in Fülle.
Psalm 130,6f

Ein wenig Erlösung reicht mir nicht. Ich brauche Erlösung in Fülle! Zu tief ist die Sünde in meinem Herzen verwurzelt; zu tief sind die Wunden, die das Leben schlägt; zu mächtig ist der feind. Ich sehne mich von ganzem Herzen nach meinem Heiland, denn ER ist meine Hoffnung – ja, ER wird Sein Volk erlösen!
Gott ist kein Gott, der mich ständig anklagt und an mein Versagen erinnert – das machen andere, ich selber und auch der Verkläger der Brüder, der feind. Gott sieht mich an mit Gnade, Barmherzigkeit und Liebe. Bei Ihm ist die Huld! ER wird mich erretten, da bin ich gewiß, denn Er hat es zugesagt.
Schon so oft hat Er mich herausgerissen und gerettet. Darum setze ich meine Hoffnung auf Ihn, meinen Retter und Heiland. Einmal wird Er mich zu sich holen und dann wird die Erfüllung meiner Sehnsucht sichtbar werden. ER nimmt mich an die Hand, bei Ihm bin ich geborgen. Auf Ihn wartet meine Seele mehr wie die Wächter auf den Morgen.

HErr, heute gehen wir zusammen durch den Tag; Du hältst mich und ich gehe an Deiner Hand! Dann kann ich frei atmen und fröhlich sein. Du siehst mich mit Liebe an und mein Herz hat Sehnsucht nach Dir, meinem Erlöser. Bei Dir ist Erlösung in Fülle von allem, was mich bedrücken will. Du bist der Retter!

Kommentar verfassen