Andacht – Mi. 13. Februar 2013

Andacht – Mi. 13. Februar 2013

Guten Morgen!!!

Ich aber baue auf Deine Huld,
mein Herz soll über deine Hilfe frohlocken.

Singen will ich dem HErrn,
weil ER mir Gutes getan hat.

Psalm 13,6

Es ist nicht immer einfach, auch in schwierigen Situationen auf den HErrn zu sehen. Man muß es üben! Wenn die Welt in Ordnung ist, fällt es uns nicht schwer, den HErrn zu loben und uns an Seiner Güte zu freuen. Aber wenn Menschen uns Böses wollen oder in Krankheit oder Leid, da fällt es uns schwer, Seine Huld und Güte zu erkennen. Und doch hat uns der HErr dann genau so lieb; ER ist uns dann ganz, ganz nahe. Darum wollen wir uns an all das Gute erinnern, was ER uns getan hat. Dann wird unser Herz wieder froh und leicht. Dann kommt die Gewissheit, dass ER uns auch dieses Mal wieder retten wird. Auf Seine Güte wollen wir bauen, über Seine Hilfe schon im Voraus frohlocken, Ihm unser Loblied singen und daran denken, was ER mir schon alles an Gutem getan hat!

Jesus, verzeih, ich vergesse so schnell Deine Wohltaten! Aber ich will daran denken, was Du mir schon alles an Gutem getan hast! Danke, dass Du bei mir bist und mich auch heute durch diesen Tag bringen wirst. Du hältst mich ganz fest an Deiner treuen, starken Hand. Danke!


franklitauen.wordpress.com

Kommentar verfassen