Jesus will uns Ruhe verschaffen – 21.07.2017

Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen; – so sagt Jesus Christus.
Matthäus 11, 28
Was macht uns so fertig? Warum sind wir so kaputt? Das sind die Sorgen, die uns plagen. Und die Arbeit, die nie aufhört. Und der Streit zu Hause. Und dann gibt es noch so viel, an dem wir schwer zu tragen haben, besonders, wenn uns ein schlechtes Gewissen plagt und uns ständig Vorwürfe macht.
Jesus meint es ernst, wenn ER sagt: Ich werde dir Ruhe verschaffen, mein armes, müdes Herz. Hör auf, dich selber zu plagen, gib mir dein Problem. Ich weiß am Besten, wie man es löst. Aber nimm Mein Joch auf dich! Mein Joch ist sanft und drückt nicht. Denn Ich bin sanftmütig und von Herzen demütig.
Kleine Sünden sind wie kleine Kieselsteine, die in unseren Rucksack wandern, wenn wir kleine Lügen begehen oder irgendetwas anscheinend nicht besonders Schlimmes. Ein, zwei, drei Kieselsteine merken wir gar nicht, wir sind ja jung und stark. Doch im Laufe der Zeit werden es hunderte, und einige schwere Brocken sind auch noch dabei. Diese Last kann einen zu Boden drücken, sie macht aggressiv oder traurig und bedrückt. Jesus hat dir die Schuld schon längst vergeben, gib Ihm endlich deinen Rucksack! Und verabschiede dich von allen Selbstanklagen, denn der Rucksack hängt am Kreuz. Wenn die Erinnerung wiederkommt, flüchte ich mich schnell zu Jesus. Aber ich bitte nicht von Neuem um Vergebung, weil ER ja schon vergeben hat. Ich danke Ihm für die Vergebung! – und dann kommt der Heilige Geist und gibt mir den Glauben, daß wirklich alles vergeben ist. Wie gut Jesus in allen Dingen für uns sorgt! Aber die Entscheidung liegt bei mir: Will ich danken, oder will ich wieder an die alten Sachen denken und mich damit quälen?
Ähnlich ist es mit den Sorgen. ER sagt: Ich sorge für dich. Wenn ich es glauben will, steigt Dank in mir hoch. Wenn ich mich lieber in den Sorgen wälze, drückt die Last mich zu Boden.
Auch im Streit, ob auf der Arbeit oder zu Hause, will Jesus helfen. ER hilft uns zu vergeben und nicht bitter zu werden; – wenn ich denn will. Und ER hat einen Ausweg aus dem Streit.
Auch auf der Arbeit, wenn der Streß und der Zeitdruck groß ist, will ER Gelassenheit geben. Denn ER ist der HErr, der uns in jeder Lage helfen kann, zB durch gute Ideen oder gutes Gelingen. Wichtig ist, daß ich mich an Ihn halte, Ihm danke und fröhlich bleibe, obwohl der Streß mich fertig machen will. In Ihm bin ich Sieger!
Ja, Jesus, bei Dir bin ich sicher und geborgen, sogar im Streit und im Arbeitsstreß. Bei Dir bin ich frei, selbst wenn der Ankläger mir meine alte Schuld unter die Nase reibt. Bei Dir bin ich fröhlich und gelassen, denn Du, mein Freund, bist der HErr über alle Dinge!

One Reply to “Jesus will uns Ruhe verschaffen – 21.07.2017”

Kommentar verfassen