Eine Wolke von Zeugen – 12.07.2017

Da uns eine solche Wolke von Zeugen umgibt ….
Hebräer 12, 1
Es wird uns von den Glaubensvätern berichtet und von anderen Großen im Glauben. Die bilden diese Wolke von Zeugen, die uns umgibt.
Ich denke, alle im Himmel können sehen, wie wir hier leben, wie wir durch die Schwierigkeiten gehen, und wie wir uns freuen und zusammen fröhlich sind. Sie nehmen Anteil an unserem Leben. Sie verstehen uns, wünschen uns immer das Beste, fühlen mit uns. Sie verurteilen uns nicht, sondern hoffen immer neu für uns. Sie freuen sich an uns, wenn wir fröhlich sind und Gottes Wegen folgen. Sie leiden mit uns, wenn wir in die Irre gehen und Ihm untreu sind.
Wir wissen, daß Gott alles sieht und an allem Anteil hat. Aber daß uns andere Menschen sehen, erscheint uns komischer Weise oft peinlicher, und es spornt uns viel mehr an, das Richtige zu tun. Wer will sich schon immer beobachten lassen? Manchmal ziehen sich Menschen ins Dunkle zurück, um ihren Lastern zu frönen. Wenn es hell wäre und sie sehen könnten, wer alles zuschaut, würden sie sich schämen und es lassen.
Weil unser Leben im Licht ist, im göttlichen Licht, darum wollen wir alle Fesseln der Sünde endgültig abwerfen. Wir wollen nicht mehr mit ihr spielen oder lustvoll daran denken. Wir wollen auch nicht mehr so tun, als ob unser Verzicht so eine große Heldentat ist, sondern das Bessere ergreifen und festhalten.
Weil wir im göttlichen Licht leben, wollen wir mit Ausdauer und Mut in dem Wettkampf laufen, der uns aufgetragen ist. Wir bekommen göttliche Kraft, wenn wir sie bei Jesus erbitten. Normalerweise kann nur einer Sieger sein, aber bei Gott kann in diesem Wettkampf jeder siegen. Es gibt nur Sieger oder Verlierer; – und ich möchte kein Verlierer sein, nicht die himmlische Gnade wegen ein bißchen Spaß oder Lust verspielen. Nein, ich will mich halten an Ihn, und meinen Wettkampf mit Ihm mit Ausdauer laufen!
Ich will aufsehen zu Ihm, dem Anfänger und Vollender des Glaubens. ER hat doch schon den Weg für mich frei gemacht. ER ist es, den mein Herz ersehnt. ER ist der, in dem alle meine Sehnsucht gestillt wird. ER, Jesus, mein geliebter HErr und Freund.
Ja, Jesus! Dir will ich folgen mein Leben lang. Denn Du folgst mir schon immer, Deine Augen ruhen auf meinem Leben, Du suchst nach mir, nach Verbindung zu mir, Du wartest auf mich und auf Gemeinschaft mit mir. Du wartest darauf, mich endlich ganz zu retten, heilen, befreien und erlösen! Du bist ein wunderbarer HErr!

Kommentar verfassen