Steh auf! — 09.07.2017

Darum macht die erschlafften Hände wieder stark und die wankenden Knie wieder fest.
Hebräer 12, 12
Warum? Weil Gott da ist! Es sind ja keine leeren Worte, die in der Bibel stehen, sondern es ist wahr, und es gilt für uns!
Unser Gott ist ein mächtiger Gott!
Er herrscht vom Himmel herab
mit Weisheit, Liebe und Kraft.
Unser Gott ist ein mächtiger Gott!“
   –   ein herrliches Siegeslied, man kann es bei YouTube finden ..
Manchmal ist man entmutigt, traurig, kraftlos und liegt am Boden, wie ein Besiegter. Doch dort wollen wir nicht bleiben! Vielleicht haben wir einen Kampf verloren, doch wir stehen wieder auf. Der Böse kriegt uns nicht, und wir selber wollen nicht im Selbstmitleid enden! So ein wenig, okay. Aber als Dauerzustand wollen wir das nicht akzeptieren.
Habakuk schreibt (Kap. 3, ab 17):
Zwar blüht der Feigenbaum nicht,
an den Reben ist nichts zu ernten,
der Ölbaum bringt keinen Ertrag,
die Kornfelder tragen keine Frucht;
im Pferch sind keine Schafe,
im Stall steht kein Rind mehr.
Dennoch will ich jubeln über den HErrn,
und mich freuen über Gott, meinen Retter.
Gott der HErr, ist meine Kraft.
ER macht meine Füße schnell wie die Füße der Hirsche
und läßt mich schreiten auf den Höhen.
Gott selber will unser Herz erquicken, wenn wir unser Gesicht Ihm zuwenden. ER will uns in die Höhe heben, wenn wir uns aufrichten. ER will uns füllen mit Freude, Kraft, Schnelligkeit, Mut, Geduld, Friede! Ja, ER ist immer noch da, – ob wir am Boden liegen oder auf den Höhen schreiten. ER ist und bleibt derselbe Gott, der uns liebhat und zu uns steht. Er wird uns niemals vergessen noch im Stich lassen. ER ist der HErr!

Ja, Jesus, das will ich im Glauben fassen und mich wieder aufrichten! Danke für Deinen Geist, der mich belebt! Danke für den Glauben, den Du schenkst! Danke für die Freude, die Du mir ins Herz gibst! Danke für die Siegessicherheit, die nur mit Dir möglich ist! Ja, Du bist der HErr, der herrlich regiert.

Kommentar verfassen